Archives for Januar 2019

Ausstellung Kreative Transformation:
KlangBilder –
die neue Dimension des Sehens!

IMG_4240
Musikerin und Malerin Katharina Dustmann
und der Maler und ehemalige Musiker Christian von Grumbkow arbeiten an
der „Synergie von Bild und Musik“.

Zukunft. Kunst.
Die Ausstellung des Malers Christian von Grumbkow mit Bildern
zur KREATIVEN TRANSFORMATION im kulturellen Wandel im Vok Dams ATELIERHAUS
geht zur Halbzeit mit einer Midissage am 17.März 2019 in die nächste Dimension.
Farbe hören oder Musik sehen ist denn auch ein angesagtes Thema der
Kunst-Avantgarde, die sich mit der Erweiterung der Sinneswahrnehmung beschäftigt
(siehe Neil Harbisson, Cyborg-Aktivist).

Exklusiv komponiert die Musikerin und Malerin Katharina Dustmann (Studio Katharco),
zu ausgewählten Bildern der Ausstellung des Malers Christian von Grumbkow, Musik als
synästhetisches Erlebnis.

„Die Zusammenführung dieser visuellen und auditiven Kunstformen, von malerischer
Komposition zur Musik und klingender Komposition zur Malerei wird hier, in sich
selbst und nach außen, als transitionale Kunstform zu einer bewegenden
BildHörKultur“, so die Künstlerin.

Und weiter: „Es ermöglicht dem Besucher und Kunstliebhaber eine abenteuerliche
Betrachtung der Bildwerke – ein intensives Fühlen der Töne, Linien und Farben und ein
Spüren der Schöpfungskräfte verschiedener Künstler und Kunstformen. Ein
Gesamtkunstwerk wird hier erlebbar gemacht.“

IMG_4236
Christian von Grumbkow, Katharina Dustmann, Colja M. Dams (v.l.):
Avantgarde erlebbar machen.

Save the Date: Sonntag, 17. März 2019 um 11:30 Uhr
Ausstellung Kreative Transformation: KlangBilder – die neue Dimension des Sehens!

 

Vok Dams ATELIERHAUS

Plakat

 

Weitere Informationen:

ATELIERHAUS – Ausstellung

FACEBOOK Vok Dams ATELIERHAUS

Möchten Sie mehr wissen?
ANMELDUNG NEWSLETTER – Netzwerk ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

Marketing-Club Bergisch Land:
Mitgliederversammlung –
Jahresprogramm 2019 –
starke Eröffnungsveranstaltung!

Der Marketing-Club Bergisch Land lud zu der Eröffnungsveranstaltung 2019
bei den Barmenia-Versicherungen in Wuppertal.
Die „Bedeutung der Marke“ stand auf dem Programm und erläutert wurde
in einer starken und informativen Präsentation, warum die Barmenia Versicherungen
bei Bayer 04 Leverkusen in die Bundesliga einstiegen.

IMG_4220
Der alte und neue Präsident des Marketing-Club Bergisch Land, Erich Giese (r.),
bedankte sich bei dem Gastgeber und den Akteuren des Abends.
Bei Heiko Scholz, Leiter Marketing Barmenia Versicherungen, bei Carsten Kulawik,
Pressereferent und Moderator sowie bei dem ehemaligen Profi-Spieler von Bayer 04,
Stefan Kießling (v.l).

Vorausgegangen war die Mitgliederversammlung mit Vorstands- und Beiratswahlen,
sowie die Vorstellung des neuen, eindrucksvollen Jahresprogramms
mit 10 Veranstaltungen rund um das Thema Marketing.

 

Fazit:
So geht Marketing!
Wer an dem Thema Marketing interessiert ist,
sollte Mitglied im Marketing-Club Bergisch Land werden
und das neue Programm anfordern.
Interessenten sind herzlich willkommen.

WOW! WUPPERTAL!
Wir können Marketing.

 

Weitere Informationen:

Marketing-Club Bergisch Land e.V.

FACEBOOK Vok Dams ATELIERHAUS

Möchten Sie mehr wissen?
ANMELDUNG NEWSLETTER – Netzwerk ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

WOW! WUPPERTAL!
Event-Partner Wuppertal präsentieren
sich auf der BOE in Dortmund!
Bestes Marketing für unsere Stadt.

IMG_4181
In einer professionellen Gemeinschaftspräsentation zeigten die Event-Partner
Wuppertal was Stadt und Region zu bieten haben.
Gemeinsames Thema: WOW! WUPPERTAL!
Die Broschüre der 360°-Kampagne, die Wuppertal als Kongressdestination und
Kulturstandort präsentiert, lieferte das Motto und die thematische Umsetzung
der „grünen Stadt“.

IMG_4152
Die BOE in Dortmund ist als „Internationale Fachmesse für Erlebnismarketing“ mit
650 Ausstellern aus 14 Ländern die größte ihrer Art in Europa.
Sich in diesem Umfeld professionell und auf Augenhöhe mit anderen Städten zu
präsentieren ist für die Erkennbarkeit und das Image eines Stadtortes Voraussetzung.

Dank an die Projektpartner von WOW! WUPPERTAL! die die Basis geliefert haben und
an die Event-Partner WUPPERTAL für diesen WUPPERTAL-Auftritt.

WOW! WUPPERTAL!

 

Weitere Informationen:

BOE – Internationale Fachmesse für Erlebnismarketing

FACEBOOK Vok Dams ATELIERHAUS

 

Möchten Sie mehr wissen?
ANMELDUNG NEWSLETTER – Netzwerk ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

Großes Kino:
Bea Nöhre verabschiedet sich!

IMG_4077
Bea Nöhre, Unternehmerin und Gründerin der „Best of Event“,
verabschiedet sich mit Bildern von der BOE-Pressekonferenz und
vor großem Publikum auf der BOE-Night in Dortmund.
Die Branche verabschiedet sich und Vok Dams sagt Tschüss, bis bald!

IMG_4186

IMG_4200

Weitere Informationen:

BOE – Internationale Fachmesse für Erlebnismarketing

FACEBOOK Vok Dams ATELIERHAUS

 

Möchten Sie mehr wissen?
ANMELDUNG NEWSLETTER – Netzwerk ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

BrandEx 2019:
Begegnung auf hohem Niveau!

IMG_4128
Brand Ex: Eine Branche feiert sich selbst!

Im Vorfeld der BOE, Fachmesse für Erlebnismarketing, startete das
International Festival of Brand Experience „BRAND EX“ am 15. Januar 2019
in der Messe Westfalenhallen Dortmund unter dem Motto „01: die Begegnung“.

Wenn die Begegnungen das Ziel der Veranstaltung waren, kann man das Ergebnis
als gelungen bezeichnen. Die Branche feierte sich selber und bot dazu alles auf,
was denkbar und machbar war.

IMG_4069
BOE-Pressekonferenz

So verwiesen die Veranstalter auf ihrer Pressekonferenz denn auch auf Dutzende
von Insidern aus unterschiedlichen Teilbereichen von Live-Marketing und
Markenarchitektur, die interdisziplinär in den Projektgruppen gearbeitet haben,
um dieses Projekt vorzubereiten.

Bild1
Agile Event Management: VOK DAMS worldwide auf der BRAND EX

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen.
Ein anspruchsvolles Programm in vier Sprachen, bestehend aus 100 Beiträgen auf
15 Bühnen inklusive zwei Keynote Lounges und sechs Themen Areas, sowie am
Abend die Verleihung der BRAND EX Awards in fünf Kategorien mit 18 Untergruppen
und jeweils drei Preisträgern.

IMG_4137
BRAND EX – Award – Die Menge macht´s:
5 Kategorien, 18 Untergruppen, jeweils Gold, Silber und Bronze

Wer da den Überblick behielt, konnte sich über den Mangel an Informationen und
Eindrücken nicht beklagen. Auch wenn es interessant gewesen wäre, zu den Preisen
und Preisträgern auch etwas zu der jeweiligen Aufgabenstellung und den Kriterien
der Jury-Entscheidungen zu erfahren.

IMG_4150
BRAND EX: Den Sponsoren sei Dank!

Den Initiatoren und Sponsoren dieses Kraftaktes sei Dank.
Wenn es denn tatsächlich nur darum ging, ein Marketingfestival zu organisieren,
dass Wissen vermittelt, Kontakte schafft, Networking unterstützt und – last but not
least – Spaß macht, wie die offizielle Presse-Mitteilung vermittelt, dann war die
Veranstaltung ein voller Erfolg.

Vor allem unter dem Aspekt, dass die Initiatoren, vor allem der Branchenverband
FAMAB, das Studieninstitut für Kommunikation und der Branchendienst BlachReport
Ihre eigenen Marketing-Instrumente für diese Veranstaltungen geopfert haben.

In vornehmer Zurückhaltung fehlte auf der BRAND EX vor allem die Sichtbarkeit des
Branchenverbandes FAMAB, der über viele Jahre mit dem Adam- und Eva-Award
und später mit dem FAMAB-Award auch aus der Marketing-Perspektive Vorarbeit leistete.

Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Wenn es denn gelingt, das technische und
organisatorische Niveau dieser Veranstaltung zu halten und unsere Kunden davon
zu überzeugen, dass es sich bei dem BRAND EX nicht um die Marke eines
„Feuerlöschers“ handelt, sehe ich gute Chancen auch die Arbeit des FAMAB und seiner
Mitglieder wieder in den Mittelpunkt zu rücken.

IMG_4147
BRAND EX: Freundlicher Empfang

Freuen wir uns also auf das BRAND EX Festival 2020, bei dem wir uns nicht nur
selber feiern, sondern auch unsere Kunden und deren Interessen wieder
in den Mittelpunkt rücken.
Für den FAMAB als Kommunikationsverband wäre es eine dankenswerte Aufgabe.

 

 

Weitere Informationen:

BrandEx – International Festival of Brand Experience

BOE – Internationale Fachmesse für Erlebnismarketing

FAMAB – Integrated Brand Experiences

FACEBOOK Vok Dams ATELIERHAUS

 

Möchten Sie mehr wissen?
ANMELDUNG NEWSLETTER – Netzwerk ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

WUPPERTAL, das Tor zur Welt?

Wenn der Rhein das Tor zur Welt ist,
können wir Wuppertaler diesen Anschluss auch für uns reklamieren.
Sind wir doch durch die Wupper mit dem Rhein verbunden und zählen Düsseldorf
und Köln zu unseren Vor-Orten.

IMG_4026

IMG_4028
Auf jeden Fall sei allen Wuppertalern (gerade in Zeiten ohne Schwebebahn)
der Blick über die Wupperberge auf den Rhein empfohlen. Besonders auf das
SchifffahrtMuseum in Düsseldorf.  In über fünf Stockwerken werden von der
„Pulsader Europas“ bis zu dem „mitreißenden Wasserweg“ Geschichten erzählt und
rund 200 Exponate mit vielen Modellen  präsentiert.

WOW! WUPPERTAL!
Die Erlebnisstadt an Rhein und Wupper.

 

Weitere Informationen:

FACEBOOK Vok Dams ATELIERHAUS

 

Möchten Sie mehr wissen?
ANMELDUNG NEWSLETTER – Netzwerk ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

Wohin geht die
fotografische Entwicklung… ?

IMG_4023
NRW FORUM DÜSSELDORF

Den Informationen des NRW FORUM entnehmen wir:
„Das Staatliche Bauhaus spielt nicht nur eine Schlüsselrolle in
der Design- und Kunstgeschichte, sondern auch für die Fotografie
des 20. Jahrhunderts. Vom 7. Dezember 2018 bis 10. März 2019 bringt die Ausstellung
„Bauhaus und die Fotografie – Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst“
Fotografien des Neuen Sehens in einen Dialog mit zeitgenössischen Künstler*innen.
Die Ausstellung ist Teil des Jubiläumsprogramms „100 jahre bauhaus“.

IMG_3955

IMG_3958
VIVIANE SASSEN: Kunst im (roten) Quadrat

„Für die dreiteilige Arbeit VLEI verortet Sassen quadratische Platten
aus gefärbtem Glas (…).
In ihrer Form- und Farbgebung erinnern diese Platten an die abstrakten Malereien
des Bauhausmeisters Josef Albers. Momente von Realismus und Abstraktion
sind in ihnen gleichermaßen wirksam.“
(NRW FORUM)

IMG_3995

IMG_4014
DOUGLAS GORDON: Videoinstallation

„Auf obsessive Weise ringen die Video- und Fotoarbeiten von Gordon mit den
rezeptiven Parametern eines neuen Sehens.
Auch Gordons dreiteilige Videoarbeit PLAY DEAT; REALTIME (…) beinhaltet starke
Irritationsmomente. Es handelt sich um eine exzentrische Tierschau, bei der die
Kamera die Doppelfunktion des Mit-Performers und Mit-Betrachters eines Spektakels
einnimmt.“
(NRW FORUM)

IMG_4021
Eine sehenswerte Ausstellung, auch wenn die Bezüge zwischen Fotografie und
Bauhaus nicht immer so klar erkennbar sind, wie bei Viviane Sassen.
Die „Kunst im (roten) Quadrat“ schließt nicht nur die Lücke zu „100 jahre bauhaus“,
sie schafft auch die Verbindung zu unserem ATELIERHAUS,
in dem das rote Quadrat in unterschiedlichen Interpretationen und Ausführungen als
„Momente von Realismus und Abstraktion“ immer wieder eine Rolle spielen.

 

Weitere Informationen:

FACEBOOK Vok Dams ATELIERHAUS

 

Möchten Sie mehr wissen?
ANMELDUNG NEWSLETTER – Netzwerk ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

Wuppertal, aufgepasst:
„Städte sind Zukunftslabore und
Schaufenster für kluge Politik!“

IMG_0001
„Gut regierte Städte sind Zukunftslabore – und Schaufenster für kluge Politik“
berichtet die Wirtschafts Woche ( 21.12.2018), stellt Vorreiter-Metropolen vor und
empfiehlt Deutschlands Bürgermeistern, sich für 2019 inspirieren zu lassen.

Neben Atlanta, Stockholm und Wien wird Stuttgart (Stuttgart, aufgepasst!) empfohlen,
sich an La Paz (Bolivien) zu orientieren. Dort gebe es das größte Seilbahnnetz der Welt
und könne 3000 Passagiere pro Richtung und Stunde transportieren.
Umweltfreundlich und stressfrei.
Gondeln könnten also die bessere Metro sein.

Ob diese Empfehlung den Neubau des Stuttgarter Bahnhofs überflüssig machen soll
oder ob dort zusätzliche Seilbahnen in Planung sind, bleibt offen.

Auf jeden Fall hat sich das Thema der geplanten Wuppertaler Seilbahn,
der  „Schwebebahn 2.0“, bis zur Redaktion der Wirtschafts Woche
offensichtlich noch nicht rumgesprochen. Sonst müsste es heißen:
Wuppertal, aufgepasst!

Gerade in Zeiten, in denen wir auf unsere über 100 Jahre alte schwebende Bahn
als Wahrzeichen und Transportmittel verzichten müssen, kann und muss es heißen:
„Wuppertal, aufgepasst!“
Die Rolle eines Zukunftslabors würde uns gut stehen.

 

WOW! WUPPERTAL!
Die Erlebnisstadt, derzeit auch ohne Schwebebahn!

 

Weitere Informationen:

FACEBOOK Vok Dams ATELIERHAUS

 

Möchten Sie mehr wissen?
ANMELDUNG NEWSLETTER – Netzwerk ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

iNotes:
iPhone-Notizen zum Jahreswechsel!

IMG_3914
iNote: FESTIVAL MONDIAL (ARTE)
DU CIRQUE DE DEMAIN, PARIS

IMG_3924
iNote Perfektion: CIRCUS VON MORGEN

Mit dem Festival Mondial, dem „CIRCUS VON MORGEN“, verabschiedete sich ARTE
am zweiten Weihnachtstag von dem Jahr 2018, um anschließend mit dem
Cirque du Soleil unter dem Motto „CABINET OF CURIOSITIES“ neue
Lebenswelten zu entdecken.

IMG_3942
iNote Phantasie: NEUE LEBENSWELTEN

Perfektion und Phantasie prägen Leistungen, die uns in Erstaunen versetzen
und die Bilder liefern, mit denen wir allen Freunden, Freundinnen,
Partnern und Partnerinnen in unserem ATELIERHAUS – Netzwerk
ein gutes Neues Jahr 2019 wünschen.

Wir freuen uns 2019 auf den weiteren Austausch mit Ihnen,
zu KREATIVITÄT, KUNST und KOMMUNIKATION.

Ihr ATELIERHAUS-Team
Vok Dams.

 

Weitere Informationen:

FACEBOOK Vok Dams ATELIERHAUS

 

Möchten Sie mehr wissen?
ANMELDUNG NEWSLETTER – Netzwerk ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________