Vok Dams Atelierhaus
Consulting Experience

Rückblick!
Die Sitzende von Henry Moore
in WUPPERTAL – geteert und gefedert.

IMG_9712
„Am 1. April 1960 stellte Kulturdezernent Friedrich Hetzelt sieben Zwerge zum Schutz
der Plastik gegen Vandalismus auf.“

Mit einem Foto des „Bildjournalisten“ Vok Dams aus dem Jahre 1960 erinnert
das Kunsthaus Dahlem, Berlin, in einem Beitrag seines über 300-seitigen Kataloges
an die Aufstellung von Henry Moores Bronze „Die Sitzende“ vor der Wuppertaler „Schwimmoper“.

„Es war die erste großformatige Plastik Moores im öffentlichen Raum in Deutschland überhaupt. (…)
In der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember 1959 eskalierte diese öffentliche Diskussion
in einen Akt des Vandalismus: Die Bronze wurde geteert und gefedert.“

IMG_6571
Heute steht die “Sitzende” bei Tony Cragg im Wuppertaler Skulpturenpark Waldfrieden… –
etwas im Hintergrund.
Die iNote-Fotos sind vom 22. August 2019 – anlässlich der Eröffnung einer Miró-Ausstellung dort.

Die Ausstellung „Der unbekannte politische Gefangene.
Ein internationaler Skulpturenwettbewerb zu Zeiten des Kalten Krieges“ wurde am 29.10. 2020
in Berlin im Kunsthaus Dahlem eröffnet und läuft (geplant) bis zum 21.02.2021.

 

Weitere Informationen:

► https://kunsthaus-dahlem.de/ausstellungen/aktuell/

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Hinterlasse eine Antwort