ATELIERHAUS NOTIZ.BLOG

Europa als Chance…

Bild2
Gweiterlesen

Weitere Informationen:

Die STADTZEITUNG Wuppertal

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS
___________________________________________________________________________

Mitmachen – „Pulse of Europe“ jetzt auch in Wuppertal!

IMG_6132
DIE STADTZEITUNG Wuppertal, Ausgabe Mai 2017

IMG_6131
Westdeutsche Zeitung (WZ), 6. Mai 2017

Kaum liegt die Mai-Ausgabe von „DIE STADTZEITUNG“ an den diversen Verteilstellen,
gibt es in der Westdeutschen Zeitung WZ die Antwort. Forderte ich in meiner
STADTZEITUNGs-Kolumne noch „Europa als Chance statt Bergisch Pepita“,
berichtet die WZ in der Ausgabe vom 6. Mai:
„Der „Pulse of Europe“ schlägt jetzt auch in Wuppertal“.
Immerhin 5-spaltig auf der ersten Lokal-Seite!
Und heute folgte der Bericht über die Veranstaltung, ebenfalls 5-spaltig:
„„Pulse of Europe“ startet im Tal“. So muss es sein!
Herzlichen Dank an die Initiatoren Lutz Weidner und Harald Schwab.

Mit den besten Grüßen aus WUPPERTAL,
der Erlebnisstadt* mit der Schwebebahn.

* Erlebnis:
Pulse of Europe in Wuppertal!

Weitere Informationen:

Liebe Pulsgeberinnen und Pulsgeber

Pulse of Europe

 

Die STADTZEITUNG Wuppertal – Denkanstöße aus dem ATELIERHAUS

Westdeutsche Zeitung – Pulse of Europe startet im Tal

 

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS

ArtShop ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

Wuppertal Botschafter im Gaskessel!

IMG_6106
Die Idee ist heiß.
Auch wenn es im Gaskessel in Wuppertal Heckinghausen am 3. Mai 2017
noch etwas frostig war, als sich die Wuppertal Botschafter dort
mit Oberbürgermeister Andreas Mucke
und dem Geschäftsführer von Wuppertal-Marketing, Martin Bang, trafen,
um ein „europaweit einzigartiges Bauprojekt“ zu begutachten.

IMG_6099
Es herrschte Einigkeit: Ein weiteres Leuchtturm-Projekt für Wuppertal,
in dem Gastronomie, Sport, Events und Kultur in direkter Anbindung
an die weltweit einmalige Schwebebahn ihre Heimat finden.
WUPPERTAL
– die Erlebnisstadt mit der Schwebebahn und einer neuen Event-Location!

IMG_6100
Der von 1950 bis 1952 von MAN errichtete, 68 Meter hohe Scheibengasbehälter
soll mit einem eigenständigen, innenliegenden Beton-Glaskörper über 5 Etagen
und einer eigenen Eventfläche ausgebaut werden.
Ein neuer Treppenturm mit Aufzug führt auf die Dachfläche
und einen Rundumgang in 68 m Höhe.

Eine neue Erlebnis-Perspektive für die Stadt!

Weitere Informationen:

GKM architektur studio

Wuppertal Marketing – Wuppertal Botschafter

 

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS

ArtShop ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

Jetzt kommt „FRIEDRICH“!

IMG_6110

„Gemeinsam den Wandel in der Stadt kommunizieren,
den Standort Wuppertal nachhaltig nach innen und außen stärken
und Macher, Akteure und Initiatoren vernetzen:
Das Stadtmagazin Friedrich geht analog und digital neue Wege!“

Das haben sich die Akteure von FRIEDRICH vorgenommen.
MIT „EHRLICHEN TEXTEN, POSITIV-KRITISCHER BERICHTERSTATTUNG,
SERIOSITÄT, AUTHENTIZITÄT UND OPTIMISMUS“.

Wenn Sie das gut finden: Die Initiatoren suchen noch Unterstützung.

Weitere Informationen:

Handout Friedrich

 

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

Distanzierte Wirklichkeiten!

IMG_6054
Finissage mit Künstlergesprächen in Duisburg

Waren Sie vergangenen Sonntag in der cubus kunsthalle in Duisburg?
Nein? Dann haben Sie etwas verpasst! Nun ist die Ausstellung vorbei.

Drei Ausnahme-Fotografen präsentierten unter dem gemeinsamen Motto
„Distanzierte Wirklichkeiten“ Bilder, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten.
Der besondere Reiz:
die unterschiedliche Herangehensweise an das gemeinsame Thema.

Dr. Friedrich Monzel, Wim de Schamphelaere und Luca Zanier,
ein Deutscher, ein Belgier und ein Schweizer
wurden zu kulturellen Botschaftern ihres Landes.
Als „Lichtpoet“, als „Reportage-Meister“ und als Raum- und Architektur-Dokumentarist“.

IMG_6090
Friedrich Monzel: Der Künstler und sein Werk

Mit Friedrich Monzel verbindet mich einiges.
Die abstrakte Fotografie, mit der ich unter dem Titel “Optische Imagination”
in den 1960er Jahren meine Arbeiten ausstellte und in Zeitschriften veröffentlichte.
Sie könnten Vorläufer der heutigen Arbeiten Monzels sein.
(Siehe „Vok Dams 50 Jahre KommunikationDirekt“ / „Artshop ATELIERHAUS“)

Die gemeinsame Arbeit in unserer Kommunikationsagentur in den 1980er Jahren,
in die Dr. Friedrich Monzel als Leiter unserer Pharma-Division Fachkompetenz
und Marketing-Know-how einbrachte.
Eine Zeit, die sich in seinem Autorenbeitrag „Positiv denken
war ein wichtiger Bestandteil unserer Train-the-Trainer-Seminare“ spiegelt
(Siehe „Vok Dams 50 Jahre KommunikationDirekt“)

IMG_6082
Distanzierte Wirklichkeiten: cubus kunsthalle, Duisburg

Ein gemeinsames Qualitätsverständnis
und das Interesse an Fotografie und Kunst verbindet.
So fasziniert Monzels Karriere als Fotokünstler
mit der er, fast 50 Jahre nach meiner künstlerischen Phase, der Abstraktion
in der Fotografie durch die Dynamisierung der Kamera bei der Belichtung
zu einer neuen Blüte verhilft.
So sind die Bilder von Friedrich Monzel abstrahierte Realität,
die sich in ihrer Reduktion zu einer neuen Ästhetik mit hoher Aussagekraft verdichten.

Weitere Informationen:

Vok Dams:
„50 Jahre KommunikationDirekt“,
die Erfolgsstory der direkten Zielgruppenansprache.

10 S
www.amazon.de

 

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS
ArtShop ATELIERHAUS
___________________________________________________________________________

Jüchter & Dams: Gemeinsam für Wuppertal

Bild2
ff…weiterlesen

Weitere Informationen:

Die STADTZEITUNG Wuppertal

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS
___________________________________________________________________________

Missverständnis?

Bild1
René Pfister fordert in seinem SPIEGEL-Kommentar “Die Unterwerfung” (16/2017),
die Emanzipation der CDU von Angela Merkel.
Andernfalls könnte sie auch statt des Konrad-Adenauer-Hauses
eine Eventagentur mit der Durchführung des Wahlkapfes beauftragen.
Das freut die Eventbranche, beinhaltet aber ein Missverständnis.
Eventagenturen verstehen sicher mehr von Kommunikation und Strategie als Politiker,
benötigen aber klare Aussagen zu den Zielen und Substanz bei den Inhalten
um erfolgreich zu kommunizieren.
Etwas, was von den Parteien eher selten geliefert wird.
Da kann selbst die professionellste Eventagentur kaum helfen.

Weitere Informationen:

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS
___________________________________________________________________________

Wuppertal – Kulturstadt mit Strahlkraft?

Bild5
ffweiterlesen

Weitere Informationen:

Die STADTZEITUNG Wuppertal

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS
___________________________________________________________________________

Beeindruckender Start der Ausstellung von Jens Grossmann

Bild1
Beeindruckende Bilder, volles ATELIERHAUS,
Interessante Einführung von Opernintendant Berthold Schneider (o.l.)
und das musikalische Programm von Amos Fahlbusch  mit der „Schutzengelsonate“.

Vok Dams (114)

Weitere Informationen:

Vok Dams ATELIERHAUS Ausstellungen

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS
___________________________________________________________________________

Einladung ins ATELIERHAUS!

Matinee zur Ausstellung Jens Grossmann am 2.April 2017 um 11:00 Uhr

Bild8
Link zur Einladung

Wir eröffnen die Ausstellung am Sonntag,
den 2. April 2017 mit einer Matinee um 11:00 Uhr in unserem ATELIERHAUS.
Einführung: Berthold Schneider, Opernintendant der Wuppertaler Bühnen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Weitere Informationen:

Vok Dams ATELIERHAUS NotizBlog: Die Geschichte hinter den Bildern

Vok Dams ATELIERHAUS Ausstellungen

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS
___________________________________________________________________________