Vok Dams Atelierhaus
Consulting Experience

NOTIZ.BLOG

Marketing-Club Bergisch Land:
„Das modernste Markenlabor
Deutschlands!“

3332
Sie erinnern sich?
„Ein volles Haus, viel Prominenz und ein Crashkurs in Sachen Stadt-Marketing,
das war „Marketing im Dialog“, das neue Veranstaltungsformat des
Marketing-Club Bergisch Land“, so berichteten wir am 10. Februar dieses Jahres
in unserem NotizBlog.
Wir hofften auf innovative Impulse zum Stadtmarketing und zum Engelsjahr 2020.

Nachzulesen auf der Homepage des Marketing-Club Bergisch Land:
https://marketingclub-bergischland.de/de/programm/vergangene-veranstaltungen/ninetynine-marketing-im-dialog.html

MC BL Expertenrunde
Marketing im Dialog: Expertenrunde „Die Stadt als Marke“.

Dann kam Corona und alles wurde anders.

Nachdem der Marketing-Club Bergisch Land aus dem Corona-Schock erwacht ist,
steht Marketing wieder im Mittelpunkt und damit das Veranstaltungs-Programm für
die zweite Jahreshälfte.

Neben Top-Speaker Lutz Herchenrath, der am 22. September über der „Mensch als
Marke“ spricht, stellt Professor Tobias Langner am 27. Oktober „das modernste
Markenlabor Deutschlands an der Bergischen Universität Wuppertal“ vor.
Und am 19. November steht mit Frank Sahler, dem Marketingleiter des 1. FC Köln,
der Sport im Mittelpunkt des Geschehens.

MC BL VD - Langner
Marketing im Dialog: Vok Dams mit Prof. Tobias Langner (r.)

Nun geht es also in die nächste Runde.
Vielleicht gelingt es ja, Erkenntnisse aus dem „modernsten Markenlabor
Deutschlands“ auch auf die Stadt-Marke WUPPERTAL zu übertragen.

WOW! WUPPERTAL!
Die Universitätsstadt mit Innovationskraft.

Wir freuen uns auf die „Neue Normalität“.
Mit Abstand sind wir die Besten. Offline, online oder hybrid.

 

Informationen:

www.mc-bl.de
Marketing-Club Bergisch Land
Netzwerk, Business Club und Impulsgeber für Marketing-Professionals.

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Die Kommunikation der Kunst:
Metropolitan Museum New York –
Von der Heydt-Museum Wuppertal!

IMG_9293
Was haben sie gemeinsam?
Nun, beide waren wegen der Pandemie geschlossen,
beide sind jetzt wieder geöffnet, beide haben einen neuen Museumsdirektor und
beide müssen ihr Haus mit wenig Geld neu aufstellen.

Was das Metropolitan Museum für New York ist, ist das Von der Heydt-Museum für Wuppertal.
Beide Institutionen wirken durch ihre Sammlungen und ihre Ausstellungen weit
über ihren Standort hinaus. Beide besitzen Werke von unschätzbarem Wert.
Und an die Berufung von Max Hollein in New York und Roland Mönig in Wuppertal sind,
wenn auch auf unterschiedlichen Ebenen, vergleichbare Erwartungen geknüpft.

IMG_9270
iNote: Die Kommunikation der Kunst

So hat ein Besuch im Wuppertaler Von der Heydt-Museum aktuell einen besonderen Reiz.
„MEHR:WERT“ ist die Ausstellung, die bis zum 6. September verlängert wurde und
vorhandenes aus der umfassenden Kunstsammlung der Sparkasse Wuppertal im
Zusammenspiel mit Werken aus der Sammlung des Von der Heydt-Museums sichtbar und
erlebbar macht.

IMG_9250
IMG_9274
Zeichen setzen: Fotografieren erlaubt

Alte Bekannte, die „Stars der Sammlung“ des Von der Heyd-Museums,
trifft man dann in der Ausstellung „AN DIE SCHÖNHEIT“, die bis zum 3. Oktober 2021
zu sehen sein wird.
Wiedersehen macht Freude kann man bei dem Gang durch den
„Ausstellungs-Parcours (…) durch die wichtigsten Epochen und Stilrichtungen der letzten 200 Jahre“
nur sagen und sich über die Qualität der eigenen Sammlung freuen.

Ergänzt man diese Erlebnisse mit der beindruckenden Ausstellung von Hannsjörg Voth
„ZU LANDE UND ZU WASSER“ (bis 10.01.2021) kann man auf die weitere Ausrichtung des
Von der Heydt-Museums gespannt sein.
Eine Alternative zu einem New York-Besuch ist es in Corona-Zeiten allemal.

WOW! WUPPERTAL!
Die Universitätsstadt mit Innovationskraft.

Informationen:
http://vokdamsatelierhaus.de/atelierhausdie-kunst-kommunikation-kommunikation-kunst/

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Die Stadtzeitung Wuppertal:
‘Kunst der Kommunikation’ -
Social Media – Marketing – Wuppertal!

333
m…weiterlesen

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

ATELIERHAUS:
„Die Kunst der Kommunikation.“
„Die Kommunikation der Kunst.“

IMG_8714
IMG_1060
„Die Zeiten sind nicht so…!“ hatten wir seinerzeit vermerkt und eine Neuausrichtung
unserer ATELIERHAUS-Aktivitäten angekündigt.
http://vokdamsatelierhaus.de/vok-dams-atelierhaus-orientiert-sich-neu/

Jetzt ist es soweit:
************************************************************************************************

> Wir haben Kunst und Kommunikation neu definiert:
http://vokdamsatelierhaus.de/

LOGO VD2
************************************************************************************************
> Wir haben die virtuellen Ausstellungsbesuche in den Mittelpunkt gerückt:
http://vokdamsatelierhaus.de/ausstellung/

Spiegel der Zeit: Die virtuelle Galerie
************************************************************************************************
> Wir haben unsere Künstler und ihre Werke neu präsentiert:
http://artshop-atelierhaus.de/

ARTCOLLECTION – ArtShop: Ausgewählte Werke außergewöhnlicher Künstler.
************************************************************************************************
> Wir haben unseren NotizBlog aktualisiert und erweitert:
http://vokdamsatelierhaus.de/blog/

Online-Kommunikation und Social Media – Plattform.
************************************************************************************************

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Internet World Business:
Hamburg ist
die Social-Media-Hauptstadt

123
m…weiterlesen

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Die „Kunst der Kommunikation“:
Social Media – Marketing – Wuppertal!

IMG_9224
„Hurra!“ – WUPPERTAL wieder in den Schlagzeilen!
(WZ vom 28. August 2020)
Allerdings mit dem letzten Platz im Social Media-Ranking
der digitalen Marketing-Plattform Sendinblue.
Auch das muss man erst einmal schaffen.

Stadtsprecherin Martina Eckermann, hat dann auch die Erklärung:
„Wuppertal hat gar keinen offiziellen Auftritt bei Facebook & Co“.

„Hurra!“ kann man da nur sagen und auf die „diversen städtischen Töchter
und Teilhabungen wie etwa Wuppertal Marketing
oder die Stadtwerke in den Netzwerken“ verweisen, die nicht gewertet wurden.

Für einen gesamtstädtischen Account fehlen nicht nur politischer Wille
(Stichwort Marketing-Konzept) sondern aus ihrer Sicht auch die erforderlichen
personellen und finanziellen Mittel.

Wie war das noch:
Will man etwas erreichen, findet man Wege,
will man etwas verhindern findet man Gründe.

WOW! WUPPERTAL!
Die Universitätsstadt mit Innovationskraft.

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Großveranstaltungen gehen nicht?
Welch ein Irrtum.
Man muss nur den Mut haben sie umzusetzen!

Wie es gehen könnte?

Die 20 besten Event-Agenturen der Welt präsentieren die stärksten deutschen international
tätigen Firmen mit weltweit bekannten Marken über zehn Monate in dem direkten Umfeld
der weltweit einmaligen WUPPERTALER SCHWEBEBAHN.
Im Rahmen eines überdimensionalen künstlerisch-kreativen Gesamtprojektes.

Zentral in WUPPERTAL – dezentral in 20 Einzelstationen, abgestimmt auf die derzeitigen und
zukünftigen Corona-Richtlinien.
Verbunden durch das Wahrzeichen Wuppertals.

Wie das gehen könnte?
Informationen zur Idee finden Sie im Anhang: Pressemeldung
Über das Konzept berichtet „Die Stadtzeitung“ Wuppertal (unten).

Jetzt ist WUPPERTAL gefragt.
Die Universitätsstadt mit Innovationskraft!

33
m…weiterlesen

 

Weitere Informationen:

► Presse-Information

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

___________________________________________________________________________

Beispielhaft:
So geht Live-Marketing!

IMG_9188
Marketing-Club Düsseldorf:
„Die Situation der Veranstaltungswirtschaft in Düsseldorf“.

IMG_9196
Referent: Colja M. Dams – WUPPERTAL

1
Informationen:
Live-Veranstaltung Marketing-Club Düsseldorf am 20.08.20:
https://www.youtube.com/watch?v=4tbnUGmUxSI

 

Weitere Informationen:

VOK DAMS GRUPPE

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Rückblick!
Gründerjahre in Wuppertal.

IMG_9138
Vok Dams:
„Aus gegebenem Anlass erinnere ich mich gern an meine journalistische Arbeit in Wuppertal.“

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Wildes WUPPERTAL!
Die Reaktionen auf den Beitrag
übertrafen alle Erwartungen.

IMG_5538
iNote – Straßenkunst in WUPPERTAL

„Rettet die Schwebebahn die Eventbranche?“
fragte Vok Dams in einem Blog-Beitrag.
Ein überdimensionales Kunstprojekt über 1 Jahr
in 20 stillgelegten Schwebebahnstationen „schwebt“ ihm vor.
Mit dem Ziel, die Faszination des weltberühmten Wuppertaler Wahrzeichens
in Verbindung mit der kulturellen und wirtschaftlichen Stärke der Stadt
demonstrativ in Szene zu setzen.

Ein Leuchtturm-Projekt – nicht nur für Wuppertal.
Auch die unter der Corona-Krise leidende Eventbranche
könnte ihre Kreativität, Flexibilität und Leistungsfähigkeit
eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Was (bisher) fehlt ist die Unterstützung der Politik
und eine Reaktion der Wuppertaler Stadtwerke WSW.

Dass hier noch etwas geht, beschreibt der Chefredakteur
der Wuppertaler Westdeutschen Zeitung WZ, Lothar Leuschen.
Von der „verkorksten“ Öffentlichkeitsarbeit der WSW ist da die Rede und
von einem „denkbaren Super-GAU“, wenn die Schwebebahn auch
im nächsten Jahr nicht mehr fährt.
Mit einer Realisierung dieses Kunst-Projektes könnte man beweisen,
dass es auch anders geht.

„Die Idee ist eine Steil-Vorlage“, so Vok Dams.
Mal sehen ob wir auch das Tor treffen können.

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________