ATELIERHAUS NOTIZ.BLOG

„bergische WIRTSCHAFT“:
KURZ NOTIERT!

IMG_1850
Das IHK-Magazin für Wuppertal, Solingen, Remscheid 5/2018

Wir wussten es ja schon.
Aber jetzt berichtet Csilla Letay, Stabsbereich Standortpolitik, Verkehr,
Öffentlichkeitsarbeit der IHK Wuppertal-Solingen- Remscheid, im IHK-Magazin darüber.
Nun weiß es auch die bergische Wirtschaft.
Danke – das freut uns.

Weitere Informationen:

bergische WIRTSCHAFT

Faceboook Vok Dams ATELIERHAUS

 

WOW! Wuppertal!

ARTCOLLECTION ArtShop

___________________________________________________________________________

WUPPERTAL: „Kultur erleben!“

Wie Kreativität, Kunst und Kommunikation zusammenfinden schildert Redakteurin
Monika Werner-Staude in der Westdeutschen Zeitung (WZ) vom 9. Mai 2018.

IMG_1804
Mit seiner Ausstellung „iNotes – KommunikationDirekt“ zitiert Vok Dams seine frühen
journalistischen Arbeiten aus den 1970er Jahren. Die Fotoserie „Menschen im Museum“,
die in der „Westdeutschen Rundschau“ erschien, als Sonderdruck veröffentlicht
und im Von der Heydt-Museum ausgestellt wurde.

Weitere Informationen:

Westdeutsche Zeitung – Kreativität, Kunst und Kommunikation

Notiz.Blog – Fünf Jahre ATELIERHAUS: „Wirtschaft trifft Kunst – geht das?“

 

Vok Dams ATELIERHAUS Ausstellung

Faceboook Vok Dams ATELIERHAUS

WOW! Wuppertal!

ARTCOLLECTION ArtShop

___________________________________________________________________________

Fünf Jahre ATELIERHAUS:
„Wirtschaft trifft Kunst – geht das?“

i Notes
Dr. Ulrike Lehmann: Wirtschaft trifft Kunst
Vok Dams macht iNotes (iPhone-Notizen)

„Wirtschaft trifft Kunst – geht das?“ fragte Kunsthistorikerin Dr. Ulrike Lehmann in ihrem
Eröffnungsvortrag im Rahmen einer Vernissage mit der das Vok Dams ATELIERHAUS
sein fünfjähriges Bestehen feierte. Und sie beantwortete auch gleich die Frage:
Natürlich geht das. Das Vok Dams ATELIERHAUS zeigt seit fünf Jahren wie das geht.

1
Gespannte Aufmerksamkeit:
Free-Jazz, Skulpturen, Vorträge, iNotes (iPhone-Notizen, fotografische Stenogramme)

In ihren weiteren Ausführungen erläuterte Ulrike Lehman „warum Kunst Unternehmen
gut tut“ und verwies auf ihr knapp 600-seitiges Buch, das sich mit diesem Thema
auseinandersetzt, und empfahl die Auseinandersetzung mit den Großskulpturen
von Hans-Jürgen Hiby im Außenbereich und den 80 Fotografien der Ausstellung
„iNotes – KommunikationDirekt“.

Bild1
Die umfangreiche Ausstellung „iNotes – KommunikationDirekt“ zeigt großformatige
iPhone-Fotografien aus fünf Jahren Kommunikationsarbeit.
Es handelt sich ausschließlich um Fotografien, die im Rahmen flüchtiger
Dokumentationen mit dem iPhone entstanden sind und unter kreativen und
kommunikativen Aspekten eine eigene Ästhetik und Bildsprache entwickeln.
Die iPhone-Collection ist übergreifend die „Begegnung mit der Kunst“.
Oder: KommunikationDirekt.
Die Motive haben alle etwas mit Kreativität, Kunst und Kommunikation zu tun.
Dabei bleibt offen, ob sie Kunst abbilden (Dokumentation) oder sich selbst als
Kunstwerke anbieten.

Bild2
Das fünfjährige ATELIERHAUS-Jubiläum bietet in diesem Zusammenhang auch
einen fotografischen Rückblick auf die unterschiedlichen Veranstaltungen
und Ausstellungen sowie die Besucher und Künstler, die in der Vergangenheit
mit ihren Beiträgen vertreten waren.
Die Ausstellung ist im Vok Dams ATELIERHAUS nach telefonischer Termin-Absprache
bis zum 10. November 2018 zu sehen.

18-04-03 Ausstellung  Wi(e)dersehen Plakat-Bild

Weitere Informationen:

Vok Dams ATELIERHAUS Ausstellung

Faceboook Vok Dams ATELIERHAUS

 

WOW! Wuppertal!

ARTCOLLECTION ArtShop

___________________________________________________________________________

WOW! – Wuppertal! Synergien für Kongresse & Events

Stadtzeitung Mai 2018
m
…weiterlesen

Weitere Informationen:

Die Stadtzeitung Wuppertal

Faceboook Vok Dams ATELIERHAUS

 

WOW! Wuppertal!

ARTCOLLECTION ArtShop
___________________________________________________________________________

Die neue Bildsprache:
iNotes – KommunikationDirekt!

Eine neue Sicht der Dinge verspricht unsere nächste Ausstellung
„iNotes – KommunikationDirekt“.
Die Begegnung mit der Kunst und der Zugang zu der Kunst stehen dabei im
Mittelpunkt einer Ausstellung mit 80 großformatigen Fotografien,
die auf zwei Ebenen den Zugang zur Kunst thematisieren und vermitteln.

1Bild
Die Ausstellung gliedert sich in 4 Themenbereiche:

iNotes Live
Das Motto: „Kunst spricht“. Hier stehen die Kunstwerke als Motive im Mittelpunkt.
Durch Ausschnitt, Perspektive und Beleuchtung werden sie im Kontext ihres Umfeldes
zu einem „Neuen Bild“ mit eigener Aussagekraft.

iNotes Talk
Fotografie ist Kunst: Hier präsentiert sich die Fotografie als eigenständiges
(Kommunikations-)Medium.
Als Dokument mit eigenem ästhetischen und inhaltlichen Anspruch.

iNotes Nature
Kunstwerk Natur: Die Möglichkeit der Fixierung starker (Empfindungs-)Momente
in der Natur gewinnt durch die iPhone-Fotografie eine neue Bedeutung.
Die Natur als Schöpfung, Basis unendlicher Bilder und Eindrücke bietet
eine neue Dimension emotionaler Dokumentation und Kommunikation.

iNotes World
Begegnungen mit der Kunst. Die Faszination der Kunst in ihrem Umfeld, der Zugang
der Betrachter zur der Kunst die sich ihm darbietet und das Spannungsverhältnis
zwischen Menschen und Werken werden sichtbar.

IMG_1679
Es ist eine Foto-Ausstellung, die sich als Dokumentation versteht,
ihren künstlerischen Anspruch aber nicht verleugnen kann.

Mehr noch: iNotes sind fotografische Stenogramme,
die durch reduzierten technischen Aufwand (iPhones)
und die Entwicklung kommunikativer Möglichkeiten (Sozial Media)
eine eigene Kommunikationsform, Bildsprache und Bildästhetik entwickeln.

Kurz: Fotografische iPhone-Notizen sind effiziente Kommunikationsmittel.
Oder einfacher “iNotes – KommunikationDirekt”.

IMG_1668
Die Vok Dams iPhone-Collection ist übergreifend die „Begegnung mit der Kunst“.
Oder: „ iNotes – KommunikationDirekt“.
Die Motive haben alle etwas mit Kreativität, Kunst und Kommunikation zu tun.
Dabei bleibt offen, ob sie Kunst abbilden (Dokumentation) oder sich selbst als
Kunstwerke anbieten.

IMG_1667
Die Ausstellung ist vom 6. Mai bis 10. November 2018 im ATELIERHAUS zu sehen
und wird am Sonntag, den 6. Mai 2018 um 14:00 Uhr mit einer Vernissage eröffnet.

Weitere Informationen:

Einladung Vernissage 06. Mai 2018

Presse-Information Vernissage 06. Mai 2018

18-04-03 Ausstellung  Wi(e)dersehen Plakat-Bild

 

WOW! Wuppertal!

ARTCOLLECTION ArtShop

___________________________________________________________________________

Wi(e)derSehen!
Begegnungen mit der Kunst.

Bild3

Einladung

Vernissage
Sonntag, 6. Mai 2018, 14:00 Uhr

 18-04-03 Plakat-Bild

Fünf Jahre ATELIERHAUS.
Eine Ausstellung über Kreativität, Kunst und Kommunikation.

Einführung
Dr. Ulrike Lehmann,
Autorin und Herausgeberin „Wirtschaft trifft Kunst“.

Ausstellung:
Vok Dams: „iNotes – KommunikationDirekt!“

„iNotes“ sind fotografische Stenogramme aus 5 Jahren Kommunikationsarbeit.
Es sind ausschließlich Fotografien, die im Rahmen flüchtiger Dokumentationen mit dem iPhone entstanden
und unter kreativen und kommunikativen Aspekten eine eigene Ästhetik und Bildsprache entwickeln.  

Skulpturen von Hans-Jürgen Hiby

Raumklang: Hans Peter Hiby

Gäste sind willkommen. Der Eintritt ist frei.

Bild3

17-07-20-Anfahrt_Atelierhaus_LY2
Direkt am ATELIERHAUS stehen nur beschränkt Parkplätze zur Verfügung.
Wir empfehlen, ca. 150 m entfernt im August-Jung-Weg zu parken.

Weitere Informationen:

Vok Dams ATELIERHAUS Ausstellung

Faceboook Vok Dams ATELIERHAUS

 

WOW! Wuppertal!

ARTCOLLECTION ArtShop

___________________________________________________________________________

Eine Kult-Veranstaltung mit Potential!

IMG_1593
Colja M. Dams, CEO der Agenturgruppe VOK DAMS, spricht über Veränderungen

Wenn die international operierende Agenturgruppe VOK DAMS worldwide
zu ihren jährlichen TrendLab-Veranstaltungen einlädt, horcht die Branche auf.
Ist es doch eine exklusive Veranstaltung, zu der neben Fach-Journalisten ausschließlich
Kunden und potentielle Kunden eingeladen werden, um aktuelle Entwicklungen
zu diskutieren und neue Trends kennenzulernen.

IMG_1605
Gespannte Aufmerksamkeit beim Grundsatzvortrag zum Thema
„Agile Transformation of Events“.

Mehr als 100 Teilnehmer folgten dann auch der Einladung nach Frankfurt,
um die Frage zu diskutieren, wie Agilität und agile Arbeitsweise die Eventbranche
heute und in Zukunft nachhaltig verändern wird.
Colja M. Dams, CEO der Agenturgruppe, veranschaulichte eindrucksvoll,
wie die Implementierung eines agilen Event Managements vom agilen Mindset
über agile Werte und Prinzipien durch eine Vielfalt von agilen Tools zum agilen
Handeln führen.
Mit dem Fazit: Agile Event Management ist unverzichtbar und bedeutet für die Kunden
in der Zusammenarbeit mit der Agentur mehr Innovation, mehr Effizienz
und mehr Motivation.

IMG_1616
Key Note Speaker John M. Cohn, IBM Fellow Internet of Things

Das Zusammenspiel dieser Elemente machte besonders der Key Note Speaker
John M. Cohn, IBM Fellow Internet of Things, in seinem Vortrag “The Importance of Play”
deutlich.
In einer ungewöhnlichen Performance konnte er herausstellen, dass die spielerische
Herangehensweise nicht nur Kreativität entstehen lässt, sondern auch
ein geeignetes Mittel ist, um Brüche in der Entwicklung von Unternehmen und Marken,
aber auch der eigenen, persönlichen Entwicklung besser zu meistern.

IMG_1599
Erstmals öffentlich präsentiert: „Out of the box“

Agilität erlebbar machen, hieß es dann auch an den vier Erlebnisstationen
des Trend-Labors. So zum Beispiel die ersten öffentlichen Präsentationen des neuen
VOK DAMS Tools „Out of the Box“ und eines neuen Tools im Guest Management,
sowie Informationen zum Umgang mit der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
An der Station „Agile Agency“ gab die digitale Taskforce von VOK DAMS einen Einblick
in die Erfahrungen bei der konkreten Umsetzung der agilen Arbeitsweise in der Praxis.

Agile Transformation of Events:
Das 21. VOK DAMS TrendLab begeisterte auch diesmal die Teilnehmer und setzte
die Reihe der Veranstaltungen fort, die mit Information, Diskussion und
Erfahrungsaustausch für einen exklusiven Gästekreis inzwischen Kultcharakter hat.

Aktuelle Informationen zu VOK DAMS:

VOK DAMS worldwide

___________________________________________________________________________

Begegnungen mit der Kunst
am 6.Mai 2018!

IMG_1644
IMG_1657
„Begegnungen mit der Kunst“ – nicht nur auf der ART COLOGNE.

Wir freuen uns auf ein Wi(e)derSehen am 6. Mai 2018 um 14:00 Uhr
zur Vernissage in unserem ATELIERHAUS.

18-04-03 Ausstellung  Wi(e)dersehen Plakat-Bild

 

Weitere Informationen:

Einladung Vernissage 06. Mai 2018

Presse-Information Vernissage 06. Mai 2018

Vok Dams ATELIERHAUS Ausstellung

Faceboook Vok Dams ATELIERHAUS

 

WOW! Wuppertal!

ARTCOLLECTION ArtShop

___________________________________________________________________________

Die EVENT- ZORA //
Auszeichnung für das Lebenswerk!

„EVENT PARTNER“; DAS Fachmagazin für Event-Marketing berichtet
in seiner aktuellen Ausgabe über die Verleihung des ZORA AWARD
(den „subjektivsten und exklusivsten Preis der Live-Kommunikationsbranche“)
an Vok Dams auf drei Seiten mit einer ausführlichen Laudatio.

IMG_1673
IMG_1675
Vok Dams ist ausnahmsweise mal sprachlos und sagt DANKE!

Weitere Informationen:

Event-Partner – Der Zora Award 2018

Faceboook Vok Dams ATELIERHAUS

 

WOW! Wuppertal!

ARTCOLLECTION ArtShop

___________________________________________________________________________

„Wehe, wenn der Käfer stirbt!“

IMG_1440
IMG_1448

Andenken an die Erinnerung: Das Kunstmuseum Wolfsburg präsentiert Fotolegende
Robert Lebeck (1929-2014), der von 1966 bis 1995 weltweit u.a. für den „Stern“
unterwegs war und das Weltgeschehen in eindrucksvollen Reportagen festhielt.

IMG_1441
IMG_1474

Bezüge zu Wolfsburg dürfen da natürlich nicht fehlen.
Zumal die „Autostadt“ 1968 ihren 30-jährigen Stadtgeburtstag feierte und der Stern
recht kritisch über die „vermeintliche Trübsal des Wolfburger Alltags“
in einer Reportage berichtet: „Wehe wenn der Käfer stirbt“.

IMG_1467
IMG_1485

Dass Wolfsburg den Käfer überlebt hat und darüber hinaus auch eine
„neue AUTOSTADT“ vorzuweisen hat, ist ein gutes Zeichen.
Nicht zuletzt durch diese Ausstellung belegt.

IMG_1454
IMG_1477

Das war die Zeit, in der die VOK DAMS GRUPPE als Foto-Studio gegründet wurde
und erste (fotografische) Erfolge bei der Präsentation des Käfers und seiner
Nachfolge-Modelle einfahren konnte.

(Siehe Vok Dams „50 Jahre KommunikationDirekt“. / S. 62-63)

 

Weitere Informationen:

Kunstmuseum Wolfsburg

Faceboook Vok Dams ATELIERHAUS

10 S
Erhältlich bei Amazon

Entstehung und Entwicklung von Event- und Live-Marketing
„50 Jahre KommunikationDirekt“,
die Erfolgsstory der Direkten Wirtschaftskommunikation

 

WOW! Wuppertal!

ARTCOLLECTION ArtShop

___________________________________________________________________________