ATELIERHAUS NOTIZ.BLOG

ENGELS zurück in WUPPERTAL:
Ein Hauch von Revolution!

IMG_8353
Der kritische Blick: Nutzen wir die Chance?

Die Wuppertaler schienen zufrieden.
Mit der Illumination des Engelsgarten, der überdimensionalen Engelsskulptur,
die etwas von oben herab auf die Besucher blickt, der spektakulären Projektion
auf eine zerklüfteten Opernhaus-Fassade, einer Flugblatt-Aktion,
die „Revolutionär*innen (!) von gestern und heute“ zu Vereinigung aufruft und
einem Eröffnungsprogramm in dem altehrwürdigen Wuppertaler Opernhaus,
dass die Disziplin vergangener Epochen auf das Sinfonieorchester,
eindrucksvolle Chor- und Schauspiel-Einlagen und auch auf die spartanische
Dekoration übertrug. Drei Plakate, deren grüner Hintergrund sich zum Schluss
und zum Höhepunkt der Veranstaltung, der Einspielung der „Internationale“, rot einfärbte.
Was will man mehr?

IMG_8355
IMG_8369
Engels also zurück in Wuppertal.
Und ein Hauch von Revolution klang in diesem Zusammenhang auch an.
Zumindest aber die Mahnung, aus dem Gestern für das Heute zu lernen.
Von der industriellen Revolution zu aktuellen Transformation in
Wirtschaft und Gesellschaft.

Inwiefern Engels heute damit einverstanden wäre, von den Wuppertalern
(die ihn einst vertrieben haben) vereinnahmt zu werden, sei dahingestellt.

Für die Wuppertaler stellt sich dagegen die Frage, ob sich die über
100 Veranstaltungen mehr dem Personenkult verschrieben haben oder
dem Ansehen der Geburtsstadt WUPPERTAL.

Seht her, WUPPERTAL –  bewegt was!

 

Der Start zumindest scheint geglückt:

IMG_8381
Westdeutsche Zeitung WZ vom 17.02.20

> Opernhaus wird zum Lichtkunstwerk
> Friedrich Engels leuchtet im Garten und auf der Bühne
> Wuppertal feiert Engels ein ganzes Jahr lang

Zumindest die Lokalpresse feiert das Ereignis gebührend, umfassend und stark bebildert.
Auch das dürfte schon als Erfolg gewertet werden.

 

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Das Engels-Jahr:
Was bringt es Wuppertal?

333
m…weiterlesen

 

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

ENGELS 2020:
WUPPERTAL – bewegt was!
… und wir denken weiter!

IMG_8333
IMG_8331
So könnte die Einbindung von ENGELS 2020 in die Wuppertaler Kommunikation aussehen.

Sie erinnern sich an unseren Beitrag über die Veranstaltung des Marketing-Club Bergisch Land?

Unsere Schlussfolgerung:
„Für WUPPERTAL heißt das -
eine Botschaft, ressortübergreifend bei allen Kommunikationsmaßnahmen der Stadt.
Praktisch und ohne zusätzlich Kosten für das Stadt-Marketing.“
Weiterlesen:
http://vokdamsatelierhaus.de/wuppertal-undmarketing-club-bergisch-landwir-bewegen/

Und wie dieses Thema WUPPERTAL bewegt:

  • Dr. Josef Beutelmann,
    Wuppertal Botschafter und Beiratsmitglied des Marketing-Club Bergisch Land
    hatte die Idee zur zusammenfassenden Aussage.
  • Alexandra, unsere Designerin sollte nur eine Idee visualisieren.
    Ihre Antwort: „Das macht mir doch Spaß – mein Herz hängt auch an Wuppertal“.
  • Manfred Piwinger, Publizist/Journalist – ich habe die Veranstaltung des Marketing Clubs
    anders gesehen.
    „1. Dem Veranstaltungsmarathon (ENGELS) fehlt der geistige Überbau, der denkt und lenkt.
    2. Es ist nicht darüber nachgedacht worden, wie das Ergebnisziel sein soll.
    Was wird am Ende an Reputationsgewinn für Wuppertal übrig bleiben.
    Dass man Engels mit Wuppertal in Verbindung bringen wird, ist zu wenig.
    3. Was genau erfahren die vielen Gäste, die im Engels-Jahr zu uns kommen über Wuppertal.
    Was wird ihnen an die Hand gegeben?“

Probleme erkannt – Probleme gebannt?
Wir arbeiten daran.
Der offizielle Start des Engelsjahres ist erst am Samstag.
Dann haben wir über 100 Veranstaltungen und ein ganzes Jahr Zeit,
um auch WUPPERTAL in den Mittelpunkt zu rücken.

Wir werden sehen: „Wuppertal – bewegt was!“

 

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Künstlergespräch
über Licht & Schatten

Bild2
m…weiterlesen

 

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: Zum NotizBlog / Newsletter

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Licht und Schatten:
Künstlergespräch
im Vok Dams ATELIERHAUS!

Eine außergewöhnliche Veranstaltung der Künstlerin Ulrika Eller-Rüter im
Vok Dams ATELIERHAUS. Licht und Schatten im wahrsten Sinne des Wortes in
der Ausstellung „SchattenLicht!“, die dort noch bis zum 3. Mai 2020 gezeigt wird.
Lud die Künstlerin doch zu einem Künstlergespräch über ihre Kunstprojekte in
Rumänien, Ungarn, Polen, Palästina, Südafrika, Iran, Russland, China,
Nicaragua und Litauen.

Bild1
Eine Kunstreise der besonderen Art: Über 30 Kunstprojekte im öffentlichen Raum
und eine Kunstausstellung der besonderen ART: „SchattenLicht!“ im Vok Dams ATELIERHAUS

Das Fazit:
Kunst hat auch eine soziale Aufgabe und wird damit politisch.
Partizipative Projekte verändern Lebensräume und erweitern das Bewusstsein
in Aktionen mit Kindern und Erwachsenen. Seien es Schuh-Geschichten in Südafrika,
die unerzählte Wahrheiten preisgeben oder unerlaubte Gesangs-Auftritte religiös
bevormundeter Frauen in Teheran.

Eine faszinierende Kunstreise rund um den Globus. Mit viel Licht und viel Schatten.

Ein volles Programm für die Teilnehmer nach Abschluss der „Kunst-Reise“
rund um die Welt – die persönliche Führung der Künstlerin durch
die Ausstellung „SchattenLicht!“ im Vok Dams ATELIERHAUS.
Welche Auslöser führen zu den „Schattenbildern“?
Welche Aussagen stecken in diesen Abstraktionen, was lösen sie
bei dem Betrachter aus?
Kurz – welches sind die Geschichten hinter den Bildern, die den Zugang
zu der Künstlerin und ihrer Kunst bieten?

Diese und weitere Fragen bieten den Stoff für weitere Führungen und Veranstaltungen.
Bleiben Sie gespannt.

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

WUPPERTAL und
Marketing-Club Bergisch Land:
wir bewegen was…!

MiD VD-Langner
Marketing im Dialog: Vok Dams, Prof. Dr. Tobias Langner
Fotos Andreas Fischer

Ein volles Haus, viel Prominenz und ein Crashkurs in Sachen Stadt-Marketing,
das war „Marketing im Dialog“, das neue Veranstaltungsformat des
Marketing-Club Bergisch Land.

Nachzulesen auf der Homepage des Marketing-Club Bergisch Land oder in der
Westdeutschen Zeitung WZ vom 8.2.2020:

► Marketing-Club Bergisch Land:
https://marketingclub-bergischland.de/de/programm/vergangene-veranstaltungen/ninetynine-marketing-im-dialog.html

► Westdeutsche Zeitung:
https://www.wz.de/nrw/wuppertal/ein-positives-image-fuer-die-stadt_aid-48833587

MiD Langner
Prof. Dr. Tobias Langner: „Was eine Stadt von starken Marken lernen kann“

Ziel war es, das Programm ENGELS 2020 stärker in das Marketing der
Stadt WUPPERTAL einzubinden.
Und wie das geht, zeigte Marketing-Professor Tobias Langner in seinem Einführungsvortrag
am Beispiel des Saarlandes. Ein Bekenntnis zur Region oder Stadt,
eine klare Botschaft und ständige Präsenz.

Für WUPPERTAL heißt das:
Eine Botschaft, ressortübergreifend bei allen Kommunikationsmaßnahmen der Stadt
und der dazu gehörigen eigenständigen Gesellschaften.
Hier, so das Beispiel, schließt sich die Wirtschaft dann gern an und verweist stolz
auf den eigenen Standort.
Praktisch und ohne zusätzlich Kosten für das Stadt-Marketing.

MiD Dialogrunde
Hochkarätige Dialog-Runde: Experten zu ENGELS 2020 und der Stadt-Marke WUPPERTAL

Die Idee, wie diese Erkenntnisse kurzfristig umzusetzen sind, hatte dann
Dr. Josef Beutelmann, der nicht nur Aufsichtsratsvorsitzender der Barmenia-Versicherungen ist,
sondern auch Wuppertal Botschafter und Beiratsmitglied im Marketing-Club Bergisch Land:

WUPPERTALbewegt was!

Das ist die zusammenfassende Aussage, in der sich die Dynamik unserer Stadt widerspiegelt.
Vielfach belegbar und durch die über 100 Engelsaktivitäten so aktuell wie nie.
Es ist gleichzeitig die logische Fortsetzung und Antwort der auch von Prof. Langner
als „lobenswerter Ansatz“ definierten Kampagne „Keiner wie wir“.

Beginnen wir also mit einem Aufkleber:

WUPPERTAL
bewegt was!

Mit der freundlichen Verpflichtung, sie nicht nur dem aktuellen Programm ENGELS 2020
auf der Titelseite (!) hinzuzufügen,
sondern ihn auch verpflichtend (!) bei den über 100 Veranstaltungen zu verwenden.
Eine starke Power, die ihre Wirkung nicht verfehlen wird, bei der die Stadt-Marke WUPPERTAL
im Vordergrund steht und sich zukünftig auf allen Kommunikationsmitteln der Stadt widerfindet.

An der von Prof. Langner geforderten „Veranstaltung mit überregionaler Bedeutung“
kann dann weiter gearbeitet werden.
Vielleicht wird es ja die Eröffnung des Engelshauses am 28. November 2020
oder das Chinesische Kulturfestival am 22.Januar 2021 in der Historischen Stadthalle.

Ich bin sicher, WUPPERTAL kann (auch in Zukunft!) einiges bewegen.

 

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Wer suchet, der findet…

IMG_7378
WUPPERTAL 2020: Friedrich Engels aller Orten.
So berichtet die WZ vom 8.Februar 2020 unter der Überschrift „Ein positives Image für die Stadt“
nicht nur über die erfolgreiche Veranstaltung des Marketing-Club Bergisch Land,
sondern informiert mit einer doppelseitige Anzeige auch über die 100 geplanten
Veranstaltungen zu „ENGELS 2020“.
Dass die Stadt WUPPERTAL diesen Geburtstag stolz feiert, findet man hier ebenso wenig,
wie auf der Titelseite des offiziellen Programms.
Immerhin – sofern man dort sucht, trifft man zumindest auf unseren geliebten „Wuppert-Wurm“
als Absender-Logo.

IMG_8224
Die von den Wuppertaler Stadtwerken eingeklinkte Anzeige „Wir lassen Engels strahlen!“
zur Eröffnung des Engelsjahres im Opernhaus am 15.2.20 hilft da auch nicht viel weiter.
Denn auch hier fehlt der Name WUPPERTAL und das Logo „WSW“ sagt nur Insidern etwas.

1234
Erfreulich ist dann schon, wenn unsere Engels-Aktivitäten überregional überhaupt zur Kenntnis
genommen werden und die „WELT“ am 6.2.20 in einer Meldung darüber spottet,
dass das Engels-Konterfei zehn Müllwagen der Stadt ziert.

Liebe Wuppertaler Stadtwerke, das ist lieb gemeint – aber so „WuppenWirs“ nicht.
Zumindest nicht, was unser Image und die Stadt-Marke WUPPERTAL angeht.

 

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Kleine Erinnerung:
SchattenLicht – rund um die Erde!

Prof. Dr. Eller-Rüter
spricht am Samstag, den 08.02.2020 über ihre internationalen Projekte
und führt durch ihre Ausstellung SchattenLicht im Vok Dams ATELIERHAUS.

VOK DAMS160
In ihrem Vortrag wird Ulrika Eller-Rüter die Besucher anhand von zahlreichen Bildern
und einem Live-Bericht rund um die Erde auf eine Kunstreise besonderer Art mitnehmen.

Installationsansicht-8.1-FrauenmuseumBonn-2011-12-Paar-Schuhe-versiegelt-mit-Wachs-und-phosph.-Pigment-Salzsäure-auf-Eisenblech-Schatten-auf-PVC-blaues-Sofa-Fotos-Detail
Kunstprojekte  u.a. in Rumänien, Ungarn, Polen, Palästina, Südafrika, Iran, Russland,
China, Nicaragua, Litauen

 

► Hier geht es zur Einladung:

http://vokdamsatelierhaus.de/einladungkuenstlergespraech-im-schattenlicht/

 

Vok Dams ATELIERHAUS:
Künstlergespräch im SchattenLicht!

Samstag 8. Februar 2020
15:30 bis 17:30 Uhr

 

1
Gäste sind willkommen.
Der Eintritt ist frei.

 

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Kleine Erinnerung:
„Marketing im Dialog“

„Marketing im Dialog“
Der Marketing-Club Bergisch Land diskutiert am Donnerstag, den 06.02 über Stadt-Marketing
und „ENGELS 2020“!

► Vok Dams ATELIERHAUS: NotizBlog

► Marketing Club Bergisch Land: Homepage

66

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Stadtzeitung: Engels 2020

123456
m…weiterlesen

 

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________