43. DEUTSCHER MARKETING TAG 2016: „Marketing goes Agile!“

1 Bild

Eigentlich waren es drei Veranstaltungen, zu denen sich über 1.000
Marketing-Professionals der Nation vom 23. bis 25.November in Leipzig trafen.

Start war das sogenannte WARM UP LEIPZIG mit Orgelkonzert in der Thomaskirche
und der offiziellen Eröffnung im Hotel Innside by Meliá in der Innenstadt.
Da tat es der guten Laune auch kaum Abbruch, dass die Registrierung
von dem (angemeldeten) Ansturm überrascht wurde und Warteschlangen
bis auf die Straße die Winterluft genießen konnten. Entsprechend warm wurde es
dann im überfüllten Innenraum bei der offiziellen Begrüßung und dem Versuch,
das Thema Marketing in einer „Sendung mit der Maus“
(sorry – ich wurde später aufgeklärt, dass die Maus ein Biber war)
für die Teilnehmer transparent zu machen.

Die anschließende Get-to-gether-Party erfüllte dann alle Erwartungen.
Ausreichend Platz, entspannte Atmosphäre, reger Austausch bei Speis und Trank!
(Für Insider: Event-Marketing ist auch eine Marketing-Disziplin.)

2.1

Professioneller und routinierter startete dann auch der vom Managementforum
der Verlagsgruppe Handelsblatt im Kongresszentrum der Leipziger Messe
ausgerichtete Kongress unter der Überschrift „Marketing goes Agile“.
Immer nach dem Motto „Wer Vieles bringt, wird allen etwas bringen“.
Immerhin wurde das Buzzword „Agile“ unter den Gesichtspunkten Management
und Organisation beleuchtet und gab vielen das Gefühl von Spielraum für weitere
Interpretationen und zukünftige Entwicklungen.

3Bild
4.1

Die Überraschung des Abends war dann die Verleihung des Deutschen
Marketingpreises 2016 an eine Gruppe junger Leute von „mymuesli“.
Mit einem Laudator, der die Erfolgsgeschichte eines Start-up´s, das angeblich kein
Marketing macht, nachzeichnete.

5Bild

So klappte es diesmal auch ohne Konfetti und mit einem „Gala-Dinner“,
das sich als erstklassiges, ausreichendes und vielseitiges Buffet entpuppte.
Zwar ohne Müsli, aber mit anschließender After-Show-Party.

Insiderwissen gab es dann am dritten Tag bei der Mitgliederversammlung des
Deutschen Marketing Verbandes DMV, bei der sich die Vertreter der
65 regionalen Marketing-Clubs mit Vorständen und Beiräten austauschten.
Von einem „Momentum“, also einem auslösenden Impuls, der die Zustimmung
und Begeisterung überträgt, sprach dann auch DMV-Präsident Prof. Dr. Ralf Strauß,
der die Neuausrichtung des Verbandes in die Wege geleitet hat und
diese Entwicklung weiter forciert.

6Bild

Nicht zuletzt mit dem Antrag, in den regionalen Clubs DMV-Botschafter
zu benennen, die Informationen über die weitreichende Arbeit des DMV und
die konkreten Angebote des Verbandes an die 14.000 Mitglieder
der einzelnen Clubs sicherstellen.
Gemeinsam sind wir stärker, könnte man sagen.
Und das ist nicht einmal falsch.

Weitere Informationen:

Deutscher Marketing Verband

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS
___________________________________________________________________________

Hinterlasse eine Antwort