Vok Dams Atelierhaus
Consulting Experience

Geplatzt:
Das coole Kunstprojekt
SCHWEBEBAHN!

IMG_8827
Es steckte so viel in dieser Idee.
20 Ausstellungs-Stationen sollten als Gesamtkunstwerk das Image der Stadt
aufwerten und den reparaturbedingten Stillstand des international bekannten
WUPPERTALER Wahrzeichens mit einer grandiosen Präsentation positiv in Scene
setzen.

Natürlich in Verbindung mit dem 200. Geburtstag des Wuppertalers Friedrich Engels,
der mit über 100 Veranstaltungen dieses Jahr gefeiert werden sollte.

Eine Chance sollte es sein, für WUPPERTAL, die Wuppertaler Stadtwerke (WSW)
und 20 der weltbesten Event-Agenturen, sich und die Wuppertaler SCHWEBEBAHN
mit einem Projekt in Scene zu setzen, das international Aufsehen erregt.

IMG_8837
Beinahe hätten wir es geschafft.
Wir konnten Elmar Thyen von den Wuppertaler Stadtwerken ebenso für die Idee
begeistern wie Martin Bang von Wuppertal-Marketing.
Es gab ein Briefing für die Kreation, ein Timing für die Umsetzung und einen Termin an
dem alles entschieden werden sollte.

IMG_9682
Und dann kam Corona mit voller Wucht zurück.
Der Wuppertaler Inzidenzwert stieg auf > 100, das Präsenz-Meeting wurde ins Internet
verlegt, die gesetzlichen Vorgaben von Stadt und Land erörtert.

Dann war alles ganz einfach: „Selbst, wenn wir wollten und könnten, wir dürften nicht.“
So die Verantwortlichen Elmar Thyen, Leiter Konzernkommunikation und strategisches
Marketing der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) und Martin Bang, Geschäftsführer der
Wuppertal Marketing GmbH.

Ein Trost bleibt: „Die Idee sollte nicht verloren gehen“ so Martin Bang.
Hoffen wir also auf bessere Zeiten für die SCHWEBEBAHN und für uns.

 

Ideen und Kommentare:

NotizBlog: Ist es das?
http://vokdamsatelierhaus.de/ist-es-dasdas-coole-kunstprojektder-wuppertaler-schwebebahn/

NotizBlog: Großveranstaltungen
http://vokdamsatelierhaus.de/grossveranstaltungen-gehen-nichtwelch-irrtum-man-muss-nur-mut-haben-umzusetzen/

Die Stadtzeitung: Eine Idee nimmt Fahrt auf
https://www.die-stadtzeitung.de/index.php/2020/08/21/idee-nimmt-fahrt-auf-lets-go-for-big-wuppertal-das-tor-zur-welt/

NotizBlog: Wildes WUPPERTAL
http://vokdamsatelierhaus.de/wildes-wuppertaldie-reaktionen-auf-beitraguebertrafen-erwartungen/

NotizBlog: Wuppen wir das?
http://vokdamsatelierhaus.de/wuppen-wir-dascooles-kunst-projektdie-wuppertaler-schwebebahn/

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

2 Responses to Geplatzt:
Das coole Kunstprojekt
SCHWEBEBAHN!

  1. Klaus Pöhls sagt:

    Coronabedingt eine Variante der ursprünglichen Idee zu den 20 Schwebebahn- Bahnhöfen:

    Alle Wuppertaler werden Akteure für Wuppertal. Und Botschafter.

    Sie werden über Zeitung/
    Social Media aufgerufen,
    sich mit optisch dargestellten Ideen für jeweils einen Schwebebahn-Bahnhof zu beteiligen.

    Zu den Grundzügen:
    Jeder Teilnehmer agiert im Umfeld „seines“ Bahnhofs. Er fotografiert den Bahnhof und addiert dazu seine optisch aufbereitete Idee.

    Was im Einzelnen gesucht wird,
    steht in den Teilnahme-Bedingungen.

    Die Jüngeren, die Wuppertal
    in Zukunft nach vorne bringen sollen,
    stehen aufgrund ihrer Computer-Fähigkeiten vornan. Aber die Älteren haben möglicherweise besonders gute Ideen für die Bahnhöfe. Alt und Jung sollen in der Umsetzung zusammenarbeiten.

    Die besten Ideen werden prämiert.
    Die Siegerideen werden in einer
    Plakataktion ( Ganzstellen)
    in Wuppertal öffentlich vorgestellt.

    Die Aktion
    WUPPERTALER FÜR WUPPERTAL
    könnte ein besonderes Gefühl der Gemeinsamkeit für die Stadt und ihre Zukunft schaffen.

  2. Vok Dams sagt:

    Eine Fülle von Ideen, wie man das Thema weiter lebendig halten kann.
    Vielleicht ist es etwas für den „Gestalterkreis“,
    der bereits unserem neuen Oberbürgermeister Uwe Schneidewind zum Wahl-Sieg verholfen hat.
    Wir werden sehen. Mit und ohne Corona.

Hinterlasse eine Antwort