Ein volles Haus im ‚SchattenLicht!‘
Vernissage zur Ausstellung
von Ulrika Eller-Rüter.

VOK DAMS172 - Kopie
Die Gäste können kommen: Vok Dams, Ulrika Eller-Rüter 
      Fotos: Gerhard Bartsch

Die Dynamik der Wuppertaler Kulturszene lässt sich an der Fülle der Einladungen
in POP UP-Galerien, zu Ausstellungseröffnungen, in offene Ateliers,
zu Kunstversteigerungen, zu Lesungen und Künstlergesprächen ablesen.

Eine Besonderheit bietet in diesem Umfeld das Vok Dams ATELIERHAUS,
Kommunikationszentrum und Denkfabrik der international operierenden
Agenturgruppe VOK DAMS worldwide.

Das ATELIERHAUS sieht sich dabei als Keimzelle und Impulsgeber für kreative und
strategische Kommunikationsarbeit. Als Plattform, auf der sich die Themen
Kommunikation, Kunst und Kreativität zu neuen Ansätzen miteinander verbinden.

Bild1
Zu Gast bei Freunden: Ulrika Eller-Rüter – Gäste

So ist es kein Wunder, dass Einladungen in das ATELIERHAUS mit einer besonderen
Aufmerksamkeit zur Kenntnis genommen werden.
Handelt sich doch meist um länger angesetzte Einzelausstellungen herausragender
Künstler, deren Potential bei der Eröffnung und mit unterschiedlichen Zusatzaktivitäten
vertieft und erweitert diskutiert wird.

Bild2
Reger Austausch, spannende Informationen…

Folgerichtig weckte die Einladung zu der aktuellen Ausstellung
der Künstlerin Ulrika Eller-Rüter unter dem Titel „SchattenLicht!“
dann auch ein besonderes Interesse.
So drängten sich Besucher der Vernissage in die repräsentativen Räume
des Atelierhauses, um eine eindrucksvolle Präsentation ihrer Arbeiten mit
großformatigen Gemälden, subtilen Zeichnungen und rätselhaften
Installationen zu bewundern.

Bild3
Begrüßung und Einführung: Vok Dams, Dr. Isabel Rith-Magni (l.), Gäste

Eingerahmt von Klangbildern des Musikers Friedemann Geisler am Vibraphon führte
die Kunsthistorikerin und Dozentin Dr. Isabel Rith-Magni in die Arbeit der
Künstlerin ein, „die das subkutane und Latente der menschlichen Existenz in ihren
Bildern beispielhaft zum Ausdruck bringe“.
Sie verwies dabei auf eine Künstlerin, deren Schwerpunkte in der Malerei und
Grafik liegen, deren interkulturelle, partizipatorischen Projekte im öffentlichen Raum
weit darüber hinaus gehen und international Aufsehen erregen.

VOK DAMS198 - Kopie
Vok Dams: Weitere Veranstaltungen geplant…

Genügend Stoff also, um diese Vielseitigkeit und das umfangreiche künstlerische
Schaffen von Ulrika Eller-Rüter zu verfolgen und in weiteren Veranstaltungen
Anfang kommenden Jahres zu vertiefen.
„Bitte denken Sie dann auch daran, mich einzuladen, wenn die weiteren
Veranstaltungen durchgeführt werden“, war dann auch die Reaktion einer
Besucherin, die ihrer Begeisterung über die Veranstaltung freien Lauf ließ.
Es freut die Veranstalter, dass sie damit nicht alleine war.

 

 

Weitere Informationen:

Ausstellungen ATELIERHAUS

FACEBOOK Vok Dams ATELIERHAUS

 

Möchten Sie mehr wissen?

Informationen: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

One Response to Ein volles Haus im ‚SchattenLicht!‘
Vernissage zur Ausstellung
von Ulrika Eller-Rüter.

  1. Klaus J. Pöhls sagt:

    “Ein volles Haus im ‚SchattenLicht!‘
    Diese gute Headline bringt es auf den Punkt:
    Der Funke der Ausstellungsthematik springt
    über auf die ausgestellten Bilder und
    gleichermaßen auf das Atelierhaus.
    Eine kongeniale Symbiose.

Hinterlasse eine Antwort