Vok Dams Atelierhaus
Consulting Experience

Von Hamburg an die Wupper – mit der Schwebebahn nach Italien!

24.6.17
L’Osteria-Besucher Klaus Pöhls in Hamburg: „Der Appetit kommt beim Essen.”

Wuppertal wird immer internationaler. Haben wir kürzlich noch das Thema
„China an der Wupper“ propagiert, erreicht uns jetzt die Meldung aus Hamburg,
dass die bekannte Restaurantkette L’Osteria Ende des Jahres
auch ein Restaurant in Wuppertal eröffnen wird.

Das liest sich dann so:

Bild1sf

1
Mit der Schwebebahn nach Italien? Wuppertal, die „Großstadt im Grünen“
kann alles bieten. Hier mit einem Blick von der Junior Uni,
die im nächsten Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum feiert.

Das hören wir gern: Die Schwebahn als „Aufhänger“ und die „Großstadt im Grünen“
als Qualitätsmerkmal. Das ist Marketing in seiner besten Form.
Wir freuen uns auch auf „Italien an der Wupper“.

WUPPERTAL,
die Erlebnisstadt* mit der Schwebebahn.

*Erlebnis: L’Osteria

Erster Testbericht aus Hamburg von Klaus Pöhls:
„Nach 2 Eröffnungen in HH haben wir seit 2 Tagen
eine dritte L’Osteria im Hafen an der Großen Elbstraße.
Gestern waren wir da. Phantastische Lage, leckeres Essen,
gute Weine, guter Service.“

Weitere Informationen:

L’Osteria

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS

 

ArtShop ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

One Response to Von Hamburg an die Wupper – mit der Schwebebahn nach Italien!

  1. Klaus J. Pöhls sagt:

    Zukunftsvisionen:
    1: Das nächste Trendlab findet fahrender Weise in der Schwebebahn statt,
    Barmen-Vohwinkel-Barmen-Vohwinkel etc.
    Das Catering wird von L´Osteria besorgt.
    Buon divertimento!

    2: Im Headquarter gibt es die erste und kleinste Depandence von LÓsteria
    nur für die Mitarbeiter und Gäste des Hauses.
    Communicatione Direttissima.

Hinterlasse eine Antwort