Archives for Dezember 2018

Zehn gute Gründe für Wuppertal

Bild6
mm
…weiterlesen

 

Weitere Informationen:

Die Stadtzeitung Wuppertal

 

 

ANMELDUNG NEWSLETTER – Netzwerk ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

Vok Dams Kolumne: „Denkanstöße
aus dem ATELIERHAUS“!

IMG_3617
Den „Aufbruch zu neuen journalistischen Herausforderungen“ kündigt
„DIE STADTZEITUNG Wuppertal“ an und plant neben der Online Ausgabe zukünftig
„ein Stadtmagazin in neuer Gestalt“ zu etablieren.
Damit dürfte die klassische Print-Ausgabe Nr. 44 / Dezember 2018 für Sammler
interessant werden.

An über 300 Auslegestellen in Wuppertal finden Sie DIE STADTZEITUNG,
die sich mit der Dezember-Ausgabe in dieser Print-Form verabschiedet.

Mit einem richtungsweisenden Beitrag von Prof. Dr. Lambert T. Koch, Rektor der
Bergischen Universität Wuppertal und Wuppertal Botschafter, zur Situation in den
Schulen und an der Universität ebenso, wie mit einem vorweihnachtlicher Auszug
aus der „Liebeserklärung an Wuppertal“ (Born-Verlag) von
Prof. Dr. Ernst-Andreas Ziegler, dem Gründer der einmaligen Wuppertaler
„Junior Uni“, die gerade ihr 10-jähriges Jubiläum gefeiert hat.

Auch in unserer ATELIERHAUS-Kolumne blicken wir auf Beiträge zurück, in denen wir
uns seit Jahren mit dem Thema WUPPERTAL und dem Thema STADT-MARKETING
auseinander setzen. Ein Beitrag über 12 Jahre Wuppertal-Botschafter
und „10 gute Gründe für Wuppertal“, mit Querverweisen auf diverse Beiträge
in der Stadtzeitung.

Das Ergebnis:

WOW! WUPPERTAL!
Die Erlebnisstadt mit der Schwebebahn!

 

Weitere Informationen:

Die Stadtzeitung Wuppertal – Zehn gute Gründe für Wuppertal

FACEBOOK Vok Dams ATELIERHAUS

PRESSE-DOKUMENTATION Vok Dams ATELIERHAUS

 

 

 

ANMELDUNG NEWSLETTER – Netzwerk ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

KUNST verschenken?
„Weihnachtsgespräche“
mit Christian von Grumbkow!

Grumbkow (60)
Christian von Grumbkow: Kreative Transformation

Kunst verschenken? Eine gute Idee.
Gerade vor den Festtagen.

Aber sie erfordert ein gutes Gefühl und etwas Hintergrundwissen.
Wir haben mit Christian von Grumbkow gesprochen,
der mit seiner Ausstellung in unserem ATELIERHAUS gerade für Aufsehen sorgt.

Er bietet die Gelegenheit, uns persönlich durch seine Ausstellung zu führen und in
Hintergrundgesprächen seine Arbeitsweise und seine Bilder zu erläutern.

Grumbkow (7)
„Weihnachtsgespräche“ mit Christian von Grumbkow:
Der erste Termin ist am Mittwoch, den 12. Dezember 2018.
Von 16:00 bis 18:00 Uhr.
Sie sind herzlich eingeladen.

Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldungen bitte per Mail: Atelierhaus@vokdams.de

Plakat

Weitere Informationen:

Vok Dams ATELIERHAUS Ausstellung

FACEBOOK Vok Dams ATELIERHAUS

 

Vok Dams ATELIERHAUS ArtShop

 

ANMELDUNG NEWSLETTER – Netzwerk ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

HERZLICH WILLKOMMEN
IN WUPPERTAL!

Stadteingangsschild_V1
Die Idee eines freundlichen Lächelns zur Begrüßung – 2006

Mit Fertigstellung des „Neuen Döppersberg“ rückt auch die Stadt-Marke WUPPERTAL
wieder in den Vordergrund.
Besser noch, das Fehlen einer (STADT-) MARKE namens WUPPERTAL.

Ist es doch „erst“ 14 Jahre her, dass die Stadt Wuppertaler Kommunikations-
Agenturen aufforderte, bei einer breit angelegten „Marketing-Initiative“ mitzumachen
und Ideen für ein Wuppertaler Marketing-Konzept zu entwickeln.

IMG_3545
Ideen für Wuppertal: Wuppertal Botschafter 2006

Herausgekommen ist dabei unter anderem die Idee der Wuppertal Botschafter,
die in diesem Jahr ihr 12-jähriges Bestehen feiert.
Persönlichkeiten, die als Wissenschaftler, Unternehmer oder Führungskräfte
„die Stadt nach außen repräsentieren und nach innen wichtige Impulse zur Verbesserung
der weiteren Standortqualitäten“ geben, so eines der Gründungspapiere.

Herausgekommen sind dabei auch Ideen, wie man das (seinerzeit) strittige Thema
„Neuer Döppersberg“ positiv besetzen kann oder wie man die Grundeinstellung
von Wuppertalern und externen Besuchern zu der Stadt positiv verändert.

IMG_3547
Wuppertal grüßt aus dem Bergischen Land!

Eine freundliche Begrüßung könnte da Wunder wirken, war unser Eindruck.
Und siehe da, 12 Jahre später greifen die Wuppertaler Stadtwerke mit Fertigstellung
des Busbahnhofs am Neuen Döppersberg die Idee auf und begrüßen ihre Gäste mit
einem „HERZLICH WILLKOMMEN!“

Mit dem kleinen aber typischen Schönheitsfehler.

Die Stadt WUPPERTAL ist auch hier wieder nicht präsent. Weder im
Zusammenhang mit dem „Hauptbahnhof“ noch in Verbindung
mit dem „HERZLICH WILLKOMMEN“.
Und das bei einem Schlüsselprojekt,
auf das WUPPERTAL und die Wuppertaler stolz sein können.

Wenn wir so weitermachen, geht es uns möglicherweise bald wie Bielefeld.
Die Stadt, die es angeblich gar nicht gibt.

Wir bleiben dabei:

WOW! WUPPERTAL!
Die Erlebnisstadt mit der Schwebebahn.

 

Weitere Informationen:

Wuppertal Marketing GmbH

FACEBOOK Vok Dams ATELIERHAUS

 

 

ANMELDUNG NEWSLETTER – Netzwerk ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

10 Jahre Junior-Universität:
„… die Möglichkeit,
die Gesellschaft zu verändern!“

IMG_3577
Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
in der Historischen Stadthalle Wuppertal

Der Dieselgipfel bei Bundeskanzlerin Angela Merkel machte sowohl NRW-
Ministerpräsident Armin Laschet als auch dem Wuppertaler Oberbürgermeister
Andreas Mucke einen Strich durch die Rechnung.
Beide konnten nicht an dem Festakt zum 10-jährigen Geburtstag der Wuppertaler
Junior- Uni in der Historischen Stadthalle Wuppertal teilnehmen.

Sie haben etwas versäumt!
Einen exzellenten Festvortrag von Prof. Dr. Lambert T. Koch, dem Rektor der
Bergischen Universität Wuppertal, einen ausgezeichneten Film über die
Begeisterung der Jugendlichen an der Junior-Uni, Jugendliche als Moderatoren und
loderndes Feuer auf der Bühne, physikalische Experimente mit den Besuchern,
nachdenkliche Anmerkungen der Redner und vor allem viel Begeisterung bei allen
Akteuren, die sich für und in der Junior-Uni engagiert haben und engagieren.

IMG_3589
Das Team der Junior-Uni: Dank an alle, die mitgemacht haben.

Alles, was Rang und Namen hatte, war bei dem Festakt am 3. Dezember 2018 in der
Historischen Stadthalle Wuppertal vertreten:
So verwies dann auch NRW-Ministerin Yvonne Gebauer in Vertretung von Armin
Laschet in ihrem Grußwort auf die grundlegende Bedeutung einer fundierten und
engagierten Ausbildung für die Zukunft Deutschlands und Europas, während der
Wuppertaler Ehrenbürger und Gründer der Junior-Uni, Prof. Dr. h.c. Ernst-Andreas
Ziegler, in einem leidenschaftlichen Plädoyer daran erinnerte: „Kein Kind wird dumm
geboren!“. Er verwies in diesem Zusammenhang auf die Verantwortung der
Gesellschaft, gerade Kindern aus bildungsfernen Familien Chancen zu bieten, um
eine bessere Zukunft für uns alle zu gestalten.
Seine Aussage gipfelte dann auch in der Forderung nach vielen Junior-Unis in ganz
Europa. Denn, so seine Aussage: „Junior-Unis haben die Möglichkeit, die
Gesellschaft zu verändern.“

 

Weitere Informationen:

Junior-Uni Wuppertal

FACEBOOK Vok Dams ATELIERHAUS

 

 

ANMELDUNG NEWSLETTER – Netzwerk ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

Der „Neue Döppersberg“:
Da geht noch was!

IMG_3552
Wuppertal Hauptbahnhof: Tröstliche Parole auf Bahnsteig 1

IMG_3547
Herzliche Begrüßung am Busbahnhof!

“HERZLICH WILLKOMMEN” – auch wenn die freundliche Botschaft
in einem zunehmend attraktiven Umfeld
durchaus mit der „Stadt-Marke“ WUPPERTAL verbunden werden könnte, liebe WSW.

IMG_3561
Die „Große Transformation“ wird auch in WUPPERTAL langsam sichtbar.

Zumindest am Eingangstor zur Innenstadt.

WOW! WUPPERTAL!
Die Erlebnisstadt mit der Schwebebahn
(wenn sie denn fährt)!

 

Weitere Informationen:

FACEBOOK Vok Dams ATELIERHAUS

 

 

ANMELDUNG NEWSLETTER – Netzwerk ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________