HORIZONT:
Können digitale Veranstaltungen
die Branche retten?

IMG_8712
HORIZONT 17/2020

„Colja Dams, Geschäftsführer der Wuppertaler Eventagentur VOK DAMS, sieht in virtuellen
Events durchaus eine Chance für seine gebeutelte Zunft“ schreibt die Fachzeitschrift
HORIZONT (17/20) und verweist auf die Tatsache, dass sich die Agentur bereits seit Jahren
mit Hybrid-Events, einer Mischform aus Live-Events und virtueller Kommunikation,
einen Namen gemacht hat. Heute gilt sie in diesem Bereich als eine der weltweit führenden Agenturen.

Diese Erfahrung kommt dem Unternehmen jetzt zugute.
So verweist Colja Dams auf die Tatsache, dass seine Agentur bislang so gut wie keine
Komplett-Absagen zu verzeichnen hatte. „Veranstaltungen wurden verschoben oder finden
virtuell statt. Dieses Geschäftsfeld haben wir immer schon bedient – in den vergangenen
Wochen ist es radikal gewachsen. Für einen Kunden plane er rund 600 Events bis Ende
des Jahres“ wird er in dem Artikel zitiert und verweist auf weitere Projekte die verdeutlichen, wie
stark die digitale Transformation, nicht zuletzt durch die Corona-Krise befeuert, die Branche
verändern wird.

 

Weitere Informationen:

► HORIZONT

► Vok Dams ATELIERHAUS: NotizBlog

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Hinterlasse eine Antwort