Wirtschaft trifft Kunst:
Was Unternehmen lernen können!

IMG_2663
Impulsvortrag Dr. Ulrike Lehmann (r.)  mit Diskussionsteilnehmern

Vok Dams hatte im Rahmen seiner Ausstellung
„Wi(e)derSehen – Begegnungen mit der Kunst“ zu einer Diskussionsrunde
mit Künstlergesprächen ins ATELIERHAUS geladen.

IMG_2654
Gespannte Aufmerksamkeit: Was man von Kunst und Künstlern lernen kann

“Was Unternehmen von Kunst und Künstlern lernen können” war das Thema.
Das Ergebnis: Ein volles Haus mit einem spannenden Impulsvortrag,
interessanten Diskussionen und intensiven Gesprächen bei bestem Wetter
im Skulpturengarten mit der Ausstellung des Bildhauers Hans-Jürgen Hiby.

IMG_2666
Spannende Diskussionen mit Bildhauer Hans-Jürgen Hiby, Innenarchitektin/Malerin
Brigitte Schöpf, Moderator Georg Rose (Chefredakteur Radio Wuppertal),
Maler Christian von Grumbkow, Martina Seidel (Leitung Presse und Vorstandsstab
Barmenia Versicherungen) und der Kunsthistorikerin Dr. Ulrike Lehmann (v.l.)

Was empfinden Besucher, wenn sie im Foyer eines Unternehmens auf eine Großplastik
von Hans-Jürgen Hiby oder ein dominantes Ölgemälde
von Christian von Grumbkow treffen?

Was bewirkt es bei den Mitarbeitern, die mit unternehmenseigenen Sammlungen
oder wechselnden Ausstellungen im Unternehmen konfrontiert werden?
Wie verändert Kunst, die in Wirtschaftsunternehmen zu Hause ist, die Architektur,
die Atmosphäre, die Kommunikation, kurz: das Image und die Unternehmenskultur?

Künstler wie Hans-Jürgen Hiby, Christian von Grumbkow und die Innenarchitektin
und Malerin Brigitte Schöpf diskutierten mit Martina Seidel (Barmenia-Versicherungen)
als Vertreterin der Wirtschaft und der Kunsthistorikerin Dr. Ulrike Lehmann die Frage,
was Unternehmen von Kunst und Künstlern lernen können.

Fazit:
Unternehmen wissen was sie tun, wenn sie Kunst sammeln und in ihren
Unternehmen präsentieren.
Die Unternehmens-”Kultur” ist für sie wesentlicher Bestandteil ihres Unternehmenserfolges.

Ob andere Unternehmen wissen, welches Potential sich hier für sie verbirgt,
ist die andere Frage.
Sicher ist: Hier können noch viele Unternehmen von Kunst und Künstlern lernen.

 

Weitere Informationen:

Die Stadtzeitung Wuppertal – Volles Haus beim Künstlergespräch

Vok Dams ATELIERHAUS Ausstellung

Faceboook Vok Dams ATELIERHAUS

Dr. Ulrike Lehmann – Wirtschaft trifft Kunst

 

Anmeldung Newsletter: NETZWERK-ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

Hinterlasse eine Antwort