Vok Dams Atelierhaus
Consulting Experience

Ute Klophaus:Zentraler Wuppertaler Beitrag zu„beuys 21 – 100 jahre joseph beuys“!

IMG_2962
Aus der Zeit gerissen… – Ute Klophaus im Wuppertaler Von der Heydt-Museum

Wer die Wuppertalerin Ute Klophaus erlebt hat, wie ich damals, 1965 in der Galerie
Parnass beim 24 Stunden Happening, der spürte die Faszination, ja, die Besessenheit,
mit der Sie Anschluss suchte, an die Künstler der Fluxusbewegung und deren
experimentellen Aufbruch.
Es ging ihr darum, den eigenen Weg zur künstlerischen Fotografie zu finden und um
Orientierung in der explosiven Kunstszene.

So war die Begegnung mit dem seinerzeit umstrittenen Aktionskünstler Joseph Beuys
für sie ein Schlüsselerlebnis. Beuys und sein Werk fotografierte sie 20 Jahre lang.
Es war der Schwerpunkt ihrer fotografischen Tätigkeit.

IMG_2969
Klophaus – Buch mit „Mehltüte“ und Bildern
zum 24-Stunden-Happening 1965 in der Wuppertaler Galerie Parnass.

So ist die Ausstellung „Aus der Zeit gerissen“ im Von der Heydt-Museum WUPPERTAL
eine Begegnung mit der Fotografin Ute Klophaus und dem Aktionskünstler Joseph Beuys.
In einem Spannungsverhältnis zwischen Künstlerin und Künstler, zwischen Kunst
und Dokumentation.

IMG_2958
Pressekonferenz:
Leihgeber Lothar Schirmer, Museumsdirektor Dr. Roland Mönig,
Kuratorin Dr. Antje Birthälmer

„Aus der Zeit gerissen“ – im Wuppertaler Von der Heydt-Museum

Joseph Beuys: Aktionen – fotografiert von Ute Klophaus (1965-1986)
Sammlung Lothar Schirmer
19. September 2021 – 9. Januar 2022

www.von-der-heydt-museum.de

IMG_2989
IMG_2980
IMG_2973
Was ist zu sehen?

Das Wuppertaler Von der Heydt-Museum meldet:

„Anknüpfend an das „24-Stunden-Happening“, das 1965 in der Galerie Parnass
in Wuppertal stattfand, präsentiert die Ausstellung rund 230 Fotografien von Ute Klophaus,
in denen die Aktionen von Joseph Beuys festgehalten sind. Ihre Fotografien zeigen
aus dem Fluss der Zeit gerissene Momente der performativen Kunst von Beuys
und vermitteln zugleich die besondere Ausstrahlung, Intensität und Energie des Akteurs
der Handlung. Die Ausstellung basiert auf den reichen Beständen an Klophaus-Fotos
der Sammlung Lothar Schirmer, München.“

IMG_2984
Bleiben wir dabei: „Jeder Mensch ist ein Künstler!“


Weitere Informationen:

DIE STADTZEITUNG – Auszug aus „50 Jahre KommunikationDirekt –
Eike Pies: Künstler, Krämer, Kalvinisten…
► „Die Kunst der Kommunikation – made in Wuppertal“ (4) Eike Pies

Vok Dams ATELIERHAUS – aus unserem NotizBlog
„Die wildern 1960er (Kunst-)Jahre in WUPPERTAL!“
► Die Kommunikation der Kunst: „Die wilden 1960er (Kunst-)Jahre in WUPPERTAL!“

 

Weitere Informationen:

► Vok Dams ATELIERHAUS: FACEBOOK

 

Möchten Sie mehr wissen?

► ATELIERHAUS ARTCOLLECTION: ArtShop

► Newsletter: Anmeldung

___________________________________________________________________________

Schreibe einen Kommentar