Archives for August 2017

METRO unboxed

21083140_1341263109333165_1382608778062602090_o
Hätten wir jetzt den 1. April, könnten wir das als Umplanung am „Neuen Döppersberg“
in Wuppertal vorstellen. Entsteht dort doch ein umstrittener Bau(-Klotz)
mit ähnlicher Farbgebung, der zumindest den neuen Bahnhofsvorplatz dominieren
und den Blick auf die Bahnhofsfassade beeinträchtigen wird.

Zur Auflösung direkt die Richtigstellung: Wir sehen hier eine Baustelle am Schlossufer
in unserer Vor-Stadt Düsseldorf.
Eine Großbaustelle für eine temporäre „Erlebnis-Ausstellung“ der METRO,
die Besuchern „das Engagement und die Leidenschaft unserer Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter“ nahebringen soll.

Vielleicht eine Anregung für Wuppertal und seinen Einzelhandel?

21055161_1341263342666475_7221653958701351077_o

Weitere Informationen:

METRO unboxed

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS

 

ArtShop ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

Nostalgie-Trip: Traditionsjuwelier ABELER schließt seine Pforten!

IMG_0668
ATELIERHAUS: Raum für Dokumentation!

„Was Du ererbt von Deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen!“ Dieser Leitspruch
aus dem Hause Abeler ist mir in Erinnerung, wenn ich an einen meiner ersten
gewerblichen Kunden denke. Jürgen Abeler, der seinerzeit die weltberühmte
Kronen-Sammlung „Herrschaftszeichen der Welt“ aufbaute, sie vielfach ausstellte
und an Film- und Fernseh-Produktionen verlieh, war der Auftraggeber.

IMG_0669
Herrschaftszeichen der Welt (1972): Fotografie Vok Dams

Eine meiner ersten Buchproduktionen entstand aus einer Dokumentation
dieser Sammlung. Ergänzt von umfangreichen Reportagen der Ausstellungen
und Einsätze sowohl im eigenen Uhren-Museum als auch im In-und Ausland.

„Traditionsjuwelier Abeler schließt seine Pforten“ meldet die Lokalpresse und verweist
auf die 178-jährige Tradition des Familienunternehmens.
Vorbei also das bekannte Glockenspiel mit der Drei-Räder-Uhr als Wahrzeichen
Wuppertals und Alleinstellungsmerkmal des Hauses Abeler. Vorbei, das Uhren-Museum
„im romantischen Gewölbekeller“ als Wuppertaler Sehenswürdigkeit und Ort
exklusiver Veranstaltungen. Was bleibt, ist die Erinnerung an ein Unternehmen,
das in der Vergangenheit mit hohem Anspruch und außergewöhnlichen Aktionen
den Wuppertaler Einzelhandel bereichert und geprägt hat.

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit, möchte man melancholisch anmerken
und bedauern, dass der Name Abeler bei der Neuorientierung Wuppertals
und der Neuausrichtung des Wuppertaler Einzelhandels nicht mehr dabei ist.
Weitere Informationen:

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS

 

ArtShop ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

NRW FORUM: „Jahrmarkt der Bildergeschichten!“

IMG_0472
„Amateure inspirieren mich“ zitiert Alain Bieber (NRW-Forum) Erik Kessels
aus einem Gespräch. Und weiter: „Als Werber habe ich immer versucht perfekte Bilder
zu vermeiden. Perfektion ist kein guter Ausgangspunkt um neue Ideen zu schaffen“.

Aus NRW FORUM DÜSSELDORF 08/09/10
FOTOGRAFIE, POP & DIGITALE KULTUR

IMG_0512IMG_0540IMG_0522IMG_0571IMG_0550IMG_0589IMG_0524IMG_0529IMG_0489

Weitere Informationen:

NRW FORUM DÜSSELDORF Ausstellungen

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS

 

ArtShop ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

WOM-Marketing für Wuppertal

Bild1
llll…weiterlesen

 

Weitere Informationen zum Thema:

Die Welt – Eine Stadt zittert vor dem Verkehrschaos

Blogeintrag 19. Juli 2017 – WUPPERTAL in der WELT zuhause! (Zippert zappt)

Kölner Stadtanzeiger – Strukturwandel: Wie Wuppertal es geschafft hat, aus der Krise zu kommen

Die STADTZEITUNG Wuppertal

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS
___________________________________________________________________________

Weltwunder 3: Die Schwebebahn!

IMG_0467
“Wahrzeichen der Stadt und Rückgrat ihrer Seele” bezeichnet Autor
Jakob Strobel y Serra in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 3. August 2017
die Wuppertaler Schwebebahn und listet sie als drittes der sieben Weltwunder
in Deutschland auf, über die die FAZ berichtet.
Und er spricht von der “Aufrichtigkeit und Liebe zwischen den Wuppertalern
und ihrer Schwebebahn”, die es zu begreifen gilt, wenn man mit den Handwerkern spricht,
die das Ungetüm seit 116 Jahren als Transportmittel und Touristen-Attraktion hegen
und pflegen. Und ahnt, ” dass die solideste Schweißnaht dieses Kunstgebildes
(gemeint ist Wuppertal) der größte und vielleicht sogar einzige gemeinsame
Identitätsstifter im Tal die Schwebebahn ist”.

Lesenswert. Wer etwas über Wuppertal erfahren will, sollte diesen Artikel kennen.

Wir haben es ja immer gesagt: Wuppertal die Erlebnisstadt mit der Schwebebahn!

Weitere Informationen:

FAZ – Ein Engel mit Nieten statt Flügeln 03.08.2017

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS

 

ArtShop ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________

Aufgeräumt: Bundeskunsthalle in Bonn präsentiert Comics!

COMICS! MANGAS! GRAPHIC NOVELS!
Das ist der Titel einer Ausstellung, die die Bundeskunsthalle in Bonn als „neunte Kunst“
zur Geschichte des Comics präsentiert.

IMG_0466

IMG_0463
Aufgeräumtes Umfeld: Information, Eingang – Bundeskunsthalle Bonn

IMG_0460

IMG_0458
Spannende Inszenierung, entspannendes Lesevergnügen:
„Die Geschichte der Comics ist (…) die Geschichte der Bildvirtuosen“.

Weitere Informationen:

Bundeskunsthalle: COMICS! MANGAS! GRAPHIC NOVELS!

Facebook Vok Dams ATELIERHAUS

 

ArtShop ATELIERHAUS

___________________________________________________________________________