Archives for September 2013

FAMAB: “Es ist Zeit für eine Veränderung”

02_278_L1007921_A+E_2012_BHP_3mpx_
Der Verband Direkte Wirtschaftskommunikation FAMAB macht es spannend:
Er kündigt in Leipzig „BLÜHENDE LANDSCHAFTEN“ an und meint damit die Verleihung
der FAMAB-Awards ADAM + EVA am 7. November 2013 in der Glashalle der Leipziger Messe.
Warum in dem Newsletter des Verbandes „es ist Zeit für eine Veränderung“ angemahnt wird, erschließt sich dabei nicht so ganz. Waren doch die Veranstaltungen der vergangenen Jahre
allesamt recht spektakulär und auch erfolgreich.
So vermeldet der Verband von der letztjährigen Veranstaltung in Mannheim:

  • 1.500 Gäste live vor Ort, über 8.000 Gäste im Livestream
  • Weit über 800 Follower auf Twitter und Fans auf Facebook,
    die die aktuelle Berichterstattung verfolgen
  • Mehr als 5.000 Aufrufe der Clips auf Youtube
  • 14 Medienpartner, 5 Verbände der Veranstaltungswirtschaft
  • Umfangreiche PR durch die berichtenden Fach- und Wirtschaftsmedien
    mit einer Auflage von 2,75 Mio.
  • Ein unbezahlbarer Imagegewinn für Stadt, Location und Agentur

Man darf also gespannt sein, was dieses Jahr in Leipzig geboten wird. Immerhin ist dies jährlich die einzige Gelegenheit, sich einen Überblick über das Leistungsangebot im Bereich der Direkten Wirtschaftskommunikation (Messebau, Marketing-Events, Event-Catering, etc…) zu verschaffen.

Der „rasende Reporter“ Aljoscha liefert mit seinen Video-Clips bereits erste Eindrücke
zu dem neuen Tagungsort und den „Blühenden Landschaften“.

FAMAB2

Weitere Informationen:

www.adam-eva-award.de

_____________________________________________________________________________

Gründung des FME: „Das stand 1997 in W&V“

forum
Immerhin ist das Ereignis der Fachzeitschrift W&V am 9. September 2013 einen Hinweis auf eine frühere Meldung wert: „Startschuss – Die Experten für Live-Kommunikation in Deutschland gründen ihre eigenen Verband: das Forum Marketing-Event-Agenturen“. Wer mehr darüber wissen will, dem sei unsere Branchendokumentation „50 Jahre KommunikationDirekt“ empfohlen. Die Entstehung und Entwicklung von Event- und Live-Marketing wird dort unter anderem von der langjährige FAMAB-Geschäftsführerin Elfie Adler sowie dem früheren FAMAB-Vorsitzenden
Klaus Holtmann beschrieben.

Weitere Informationen: 

_____________________________________________________________________________

Faszination Marketing

Event-Marketer: Nichts als Gaukler? So überschreibt Peter Hammer, Ressortleiter Agenturen der Fachzeitschrift Werben & Verkaufen (W&V), seinen Beitrag über die Entstehung und Entwicklung von Event- und Live-Marketing in unserem Buch „50 Jahre KommunikationDirekt“. Er bezieht sich dabei auf die kontroverse Diskussion zur Bedeutung von Event-Marketing in den 1990er Jahren.

 FotoBUCH
Dieter Lübcke, lange Zeit Mitglied im Vorstand des DMV, verweist im Titel seines Beitrages
„Die Geschichte des Marketings muss neu geschrieben werden….“, auf einen Vortrag, den ich auf Einladung unseres Clubs seinerzeit gehalten hatte. In beiden Fällen ging es um die Bedeutung von Live-Marketing im Umfeld klassischer Marketing-Disziplinen.

 Foto 2uuuu
Eine Bedeutung, die inzwischen unstrittig, aber noch längst nicht überall angekommen ist. Wie sonst könnte es sein, dass die Veranstaltungen des Deutschen Marketing-Verbandes DMV in der Krise sind und keinerlei Innovationspotential aufweisen, während andere Verbände der jeweiligen Marketing-Disziplinen, wie beispielsweise der Artdirectors Club Deutschland (ADC) und der Verband Direkte Wirtschaftskommunikation FAMAB mit ihren Veranstaltungen spektakuläre Erfolge feiern können?
Immerhin gibt es inzwischen Überlegungen, die Faszination des Marketings mit außergewöhnlichen Live-Marketing-Präsentationen ab 2014 auch beim DMV erlebbar machen. Wir freuen uns darauf und sind sehr gespannt.

Zum Thesenpapier

_____________________________________________________________________________

Zukunftsdenker

Mit dieser freundlichen Anrede werden wir als Teilnehmer des Wirtschaftsforum Wuppertal von dem Initiator Prof. Dr. Nowak darauf hingewiesen, dass wir in einem Video-Clip erläutern können, warum wir an der Veranstaltung teilnehmen.
wfw-logo
In der Referenten-Vorstellung wird schon klar, dass es mir ein besonderes Anliegen ist, die Bedeutung der Live-Kommunikation im Marketing-Mix nachhaltig zu stärken. In dem Manuskript für das Video liest sich das dann so:
„Faszination des Marketing ist in der Praxis noch nicht angekommen. Dadurch werden Möglichkeiten nicht genutzt  und Chancen vertan. Das gilt für die Branchenvertretungen, wie den Deutschen Marketing-Verband DMV mit seinen 65 Clubs und mehr als 14.000 Mitgliedern, das gilt aber auch für viele  mittelständische Unternehmen, denen der wissenschaftliche Anspruch dieser Disziplin zu praxisfern erscheint. Dieser scheinbare Widerspruch sollte aufgelöst werden. So gilt es, die Bedeutung des Marketings – und hier besonders die Möglichkeiten des Live-Marketings – für mittelständische Unternehmen transparent zu machen und Anregungen zur konkreten Nutzung zu geben.“

Informationen über das Wirtschaftsforum Wuppertal – die Jahrestagung der Wirtschaft im Bergischen Land am Freitag, 18.10.13 finden Sie unter: (www.wirtschafts-forum-wuppertal.de)

_____________________________________________________________________________

 

Ein seltener Genuss

Jetzt kennen auch die letzten Mitarbeiter unser ATELIERHAUS. Über 50 Mitarbeiter und Freunde des Wuppertaler Headquarters unserer Agentur erkundeten das Haus, besichtigten die Ausstellung und feierten in den Außenanlagen unser alljährliches Sommerfest.

Grillen Foto (5.. 
Das Besondere daran: Hier grillt der Chef Colja M. Dams immer selbst – diesmal tatkräftig von seinem Sohn Corvin unterstützt.

„Raum für Kommunikation“ also nicht nur im Innenbereich, sondern auch auf den Terrassen und  in der Gartenanlage. Und das nicht zu knapp.
Das Wetter spielte mit und die Gäste ließen es sich schmecken. Wir hatten uns mit der Vorbereitung und Organisation aber auch kräftig ins Zeug gelegt.

_____________________________________________________________________________

„Creating Digital Ideas“

BOE_E-Mail-Banner_2#1163F83
Den Termin sollten Sie sich merken: 22.+ 23. Januar 2014 in Dortmund.
Hier treffen sich die Trendsetter der Event-Branche auf der internationalen Event-Messe Best of Events. Eine Ausstellung der Superlative mit BoE-Forum, einem neuen Eventformat zum Thema „Creating Digital Ideas“, dem Karriere-Tag Live-Kommunikation, sowie der Verleihung der
BEA- und INA-Awards im Rahmen der sagenhaften BoE-Night.
Live-Kommunikation und Erlebnis-Marketing im wahrsten Sinne des Wortes!

 Weitere Informationen: www.boe-messe.de

_____________________________________________________________________________

Stadt-Marketing: FORTSCHRITT WAGEN ?

Blog_
„Es ist bisher nicht gelungen, die Argumente, die für den Standort Wuppertal sprechen, nach innen und außen hinreichend deutlich zu machen, darum müssen die Vorteile der Stadt stärker herausgestellt werden.“Kommt Ihnen das bekannt vor?
Das Zitat entstammt einem Marketing-Konzept, dass die Stadt Wuppertal 1988 in Auftrag gab. Das Konzept sollte „langfristig (10 bis 15 Jahre) ausgerichtet, umfassend und zukunftsorientiert sein“. Ein Konzept, das auch heute noch von außerordentlicher Aktualität ist.
Folgt man der Wirtschaftszeitung BRAND EINS (07/13), so ist Wuppertal ein guter Ort für Utopien. Manchmal sieht es tatsächlich so aus. Wenn lt. Wickipedia im alltäglichen Sprachgebrauch Utopie als Synonym für einen vorwiegend als unausführbar betrachteten Plan benutzt wird, kommen Erinnerungen auf.
Das Original-Konzept finden Sie hier.

Zum Artikel: BRAND EINS 7/13

_____________________________________________________________________________

„Die Stadt ist schön.“

Schwebebahn
So hat es bisher noch kaum jemand auf den Punkt gebracht:

„Die Stadt ist grün.
Die Stadt ist schön.
Die Stadt ist pleite.
Und deshalb ist Wuppertal ein guter Ort für Utopien.“

 Mit fünf Thesen über eine „arme Stadt“ belegen Peter Lau (Text) und Thekla Ehling (Fotos) in der Zeitschrift BRAND EINS ihre Behauptung, Wuppertal sei ein guter Ort für Utopien. Lesenswert.

Zum Artikel

_____________________________________________________________________________