Archives for August 2013

Galerie Grölle Pass-Projects

Wildwechsel_0247
Atelierhaus? Das macht neugierig. Ich treffe Vok Dams in „seinem“ Atelierhaus.
Auch hier viel „rot“. Passt also zu unserer aktuellen Ausstellung. Eine weitere Galerie in Wuppertal? Weit gefehlt. „Keimzelle und Impulsgeber für kreative und strategische Kommunikationsarbeit“ nennt Vok Dams die Idee des Atelierhauses. Hier wird also gearbeitet, präsentiert und dokumentiert. Speziell zu Branchenthemen (so die aktuelle Ausstellung 50 Jahre KommunikationDirekt) und zu kreativen Aspekten des Marketing. Aber das Thema „Kunst und Künstler“ und die kreativen Strategien bildender Künstler werden ein Bestandteil des Atelierhaus sein. Hier trifft man also Vok Dams als Wuppertal-Botschafter, als Marketing-Experten und als Kunst-Liebhaber. Ein interessanter Atelier-Besuch und ein interkultureller Informationsaustausch. Die Galerie und das Atelierhaus bleiben sicher im Gespräch.

www.passprojects.com

_____________________________________________________________________________

Eine gute Sache

logo_famabstiftung

Eine Branche übernimmt Verantwortung. Der Fachverband Direkte Wirtschaftskommunikation FAMAB engagiert sich für die Umwelt. Zentrales Ziel der FAMAB Stiftung ist, Verantwortung für die Reduzierung der CO2-Emissionen verursacht durch die Tätigkeiten in unserer Branche zu übernehmen. Insbesondere durch Waldanpflanzung kann hier ein wesentlicher Beitrag geleistet werden. Der aktuelle Stand: 2.500 von 10.000 Bäumen sind bereits durch Spenden gesichert.

 www.famabstiftung.de
www.famab.de/famab/qualitaet/_nachhaltigkeit.html

_____________________________________________________________________________

Neue Ära – neue Aufgaben

Mit der Eröffnung des Atelierhauses in Wuppertal macht sich Vok Dams noch unabhängiger vom Tagesgeschäft des von ihm gegründeten Unternehmens. An Aufhören denkt er dabei aber noch lange nicht – im Gegenteil….

Zum Artikel

_____________________________________________________________________________

“Spinner von Weltformat”

Foto (32
“Trotz des Preises von mehr als zwei Millionen Euro wird dieses Auto sein Geld nie hereinspielen” bemerkt der Autor der Spiegel Titelgeschichte über den Volkswagenkonzern.
Die Rede ist von dem Bugatti Veyron Grand Sport Vitesse, der mit Investitionen von über 800 Millionen Euro entwickelt wurde und über 1000 PS auf die Straße bringt.
Rational sei so etwas nicht zu begründen und die Kunden seien ” Spinner von Weltformat”. Interessant für uns ist dabei, dass kein Roboter den Wagen berühren darf und er nicht in einer Fabrik sondern in einem “Atelier” gefertigt wird. Das kommt unserer Denke schon sehr nahe.
Ein Umfeld, das Routine ausschließt, Kreativität fördert und Spitzenergebnisse hervorbringt.
In unserem Fall mit sehr realen Zielen, die sich schnell amortisieren.

_____________________________________________________________________________

….wir denken weiter !

Content ist gefragt, formuliert W&V in ihrer Ausgabe 34 und berichtet über Live-Campaigns,
die im Mittelpunkt ganzer Marketing-Kampagnen stehen.

Foto
Ein gutes Beispiel für die Nachhaltigkeit kreativer Prozesse, wie  wir sie in unserem ATELIERHAUS initiieren.
Wir denken weiter, bis überzeugende Lösungen vorliegen und wir denken weiter, um unsere Lösungen zukunftsfähig zu machen. Im doppelten Wortsinn typisch für alles, was sich unter dem Dach unseres Atelierhauses abspielt: „ …. wir denken weiter“  steht also für permanente, spannende, kreative Prozesse und außergewöhnliche Lösungen.
Lassen Sie sich überraschen.

Zum Artikel

_____________________________________________________________________________

1. Klasse

641px-Wirtschaftswoche-Logo_svg
Heute lese ich in der Wirtschaftswoche ( wo sonst?) von der Forderung der Grünen, die 1. Klasse in Regionalzügen abzuschaffen. Gute Idee – wenn es den einen schlechter geht, geht es den anderen sicher besser. Als passionierten Autofahrer trifft mich das nur am Rande.
Allerdings beunruhigt mich die Schlussfolgerung des Autors, der als nächsten logischen Schritt das Einheitsauto sieht. „Der Trabi lässt grüßen“ , wie er schreibt. Da ist der geplante “Veggieday” schon witziger, weil ich auch selten in der Kantine esse.

_____________________________________________________________________________

Direkte Wirtschaftskommunikation

120506_30219
Der Verband Direkte Wirtschaftskommunikation FAMAB kommentiert das Ranking der Eventagenturen und bedauert, dass weniger Agenturen daran teilgenommen haben als früher. Man kann das auch positiv sehen: Immerhin hat der Verband durchgesetzt, dass die Zahlen jetzt durch eine neutrale Wirtschaftsprüferin kontrolliert werden.  Die Diskussion dürfte damit allerdings nicht zu Ende sein. Zu sehr divergieren Mitarbeiterzahlen und Pro-Kopf-Umsätze, außerdem irritieren fehlende Angaben und Abgrenzungsmöglichkeiten, die aber offensichtlich bei der Wertung berücksichtigt wurden.

Besonders spannend dürfte also bei zukünftigen Rankings die Abgrenzung innerhalb der FAMAB-Mitglieder sein. Gibt es doch in dem Verband, der sich jetzt als Kommunikationsverband positioniert, keinen Unterschied mehr zwischen Messebauunternehmen und Eventagenturen.

Zum Artikel

_____________________________________________________________________________

Wieder die Nr.1

WuV

Nun schon zum 11. Mal in Folge belegt unsere Agenturgruppe den 1. Platz im Umsatzranking der deutschen Eventagenturen.
Ausrichter des Rankings sind die Fachzeitschriften w&v und Horizont, sowie der Fachverband Direkte Wirtschaftskommunikation FAMAB.

Unser Erfolgsrezept? Ganz einfach:
Hochqualifizierte und motivierte Mitarbeiter -
Internationale Vernetzung und Leistungsfähigkeit -
Regionale und individuelle Kundenbetreuung.

Wir freuen uns.

Zum Artikel

_____________________________________________________________________________

WOW!

Das ist wirklich super geworden – klare Führung, tolles Design und viele Quellen.

Da gibt es wirklich nichts daran auszusetzen.

_____________________________________________________________________________

Dokumente zur Branchenentwicklung

sh
In den Hochschulen angekommen ist das Thema Direkte Wirtschaftskommunikation.
Neben dem Fachverband FAMAB, der diese Disziplin als Kommunikationsverband vertritt,
hat dazu unsere Buchveröffentlichung „50 Jahre KommunikationDirekt“ beigetragen.
Von über 20 Hochschulen und Ausbildungsstätten wurde die Dokumentation  zur
„Entstehung und Entwicklung von Event- und Live-Marketing“ bereits angefordert.

 Mit großformatigen Abbildungen und Gastbeiträgen von 24 renommierten ZEIT*ZEUGEN
entwickelt sich das Buch zu einem Standardwerk der Live-Kommunikation.
Als Lehrmittel stellt der Verlag das Buch kostenfrei zur Verfügung.

_____________________________________________________________________________